Author Topic: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?  (Read 552 times)

Offline Psp

  • Posts: 93
falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« on: October 27, 2019, 12:52:41 AM »
Hallo,
bin gerade zu meinem Schrecken  bei einer neuen Seite mit WB 2.12.2 r379  auf den hier schon bekannten Fehler gestoßen, dass Bilder im Backend Editor , aber nicht im Frontend angezeigt werden, weil der Pfad nicht ersetzt wird (src="{SYSVAR:AppUrl.MediaDir}. .."
Gibt es jetzt dazu eine Lösung?  Bei meiner alten Version hat das geklappt. Irgendwas "verschlimmbessert"?

Gruß
Rainer

Offline hgs

  • Betatester
  • **
  • Posts: 1137
    • EFG MG
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #1 on: October 27, 2019, 07:08:38 AM »
Kann ich auf die schnelle nicht bestätigen
https://2-12-2.umojasingers.de/pages/bildprobleme.php
Neue WYSIWYG Seite angelegt und ein Bild im BE aus /Media/bilder eingefügt
Ich sehe es im FE
 In der DB steht das dann so
Code: [Select]
<p>
<img alt="" class="img-responsive" src="{SYSVAR:AppUrl.MediaDir}rfg-folders/responsivefg-gallery/header_spielkiste.png" style="height:203px; width:1000px" /></p>
1. Test mit Einstellung in Optionen: Ausgabe Filterung RelUrl nicht aktiviert
2. Test mit Einstellung in Optionen: Ausgabe Filterung RelUrl aktiviert
Bilder werden immer im FE angezeigt.
« Last Edit: October 27, 2019, 07:20:58 AM by hgs »
LG Harald

"Fange nie an, aufzuhören - höre nie auf, anzufangen." Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.)

Offline Psp

  • Posts: 93
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #2 on: October 27, 2019, 04:30:32 PM »
Kann ich auf die schnelle nicht bestätigen
https://2-12-2.umojasingers.de/pages/bildprobleme.php
Neue WYSIWYG Seite angelegt und ein Bild im BE aus /Media/bilder eingefügt
Ich sehe es im FE
 In der DB steht das dann so
Code: [Select]
<p>
<img alt="" class="img-responsive" src="{SYSVAR:AppUrl.MediaDir}rfg-folders/responsivefg-gallery/header_spielkiste.png" style="height:203px; width:1000px" /></p>
1. Test mit Einstellung in Optionen: Ausgabe Filterung RelUrl nicht aktiviert
2. Test mit Einstellung in Optionen: Ausgabe Filterung RelUrl aktiviert
Bilder werden immer im FE angezeigt.
Bei mir leider nicht  :-(  (derzeit noch local, deshalb kein Link)
Hast Du denn auch GENAU diese Version?2.12.2 r379 ?
Bei mir auf CMS Version 2.12.1
Revision 188
Admin version 1.6
die ich für eine andere Website benutze geht es ja auch ohne Probleme...

LG
Rainer

Offline Gast

  • Posts: 5920
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #3 on: October 27, 2019, 05:12:45 PM »
Quote
bei einer neuen Seite mit WB 2.12.2 r379

ich frag trotzdem mal: war das ein Update?
Wurde ggf eine bereits vorhandene Installation in einen anderen Ordner verschoben, um sie dort zum Test upzugraden?

technisch läuft diese Ersetzung über einen Filter, der immer aktiv ist, also auch nicht abgewählt werden kann. Dieser Filter funktioniert nur, wenn die WB_URL aus der config.php exakt mit der ermittelten Domainadresse übereinstimmt, also nicht, wenn ich zum Beispiel meine existierende Version in einen Unterordner verschoben habe, aber die config.php noch nicht angepasst wurde.
Ändert man den Pfad in der Adressleiste des Browsers, läuft die Domain dann trotzdem.

Eventuell kopierst du mal beide Adressen (Adresszeile im Browser + WB_URL aus der config.php) und fügst sie in Notepad o.ä. untereinander ein, um sie zu vergleichen.

Ein paar andere Methoden, die du noch probieren könntest, wenn es denn ein Upgrade war:
#1 entferne den Ordner /modules/output_filter mit einem FTP-Programm vom Server und lade den gleichen Ordner aus dem aktuellen WB-Download-Paket  an dessen Stelle
#2 Führe ein manuelles Upgrade durch (Erweiterungen -> Module -> Erweitert -> Manuelles Upgrade -> Output_Filter auswählen -> Ausführen
#3 ersetze die index.php im WB-Hauptverzeichnis mit der aktuellen Version - diese wird beim Upgrade gern mal vergessen, beinhaltet aber den Aufruf des Output-Filters.
#4 ersetze den komplette Ordner /framework - bitte den alten komplett löschen - nicht überschreiben!

Sollte all das wider Erwarten nicht helfen, gib mal bitte die verwendete PHP-Version an

Offline Psp

  • Posts: 93
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #4 on: October 27, 2019, 05:59:42 PM »
Danke für die schnellen Antworten,
war aber kein Update/Upgrate, sondern eine Neuinstallation. Es scheint ja auch alles zu laufen bis auf die Bilder.
Vielleicht hilft ein Downgrade der fraglichen Dateien (welche?)?
PHP Version 7.3.2 (xampp)/ Win 7

LG
Rainer

Offline Gast

  • Posts: 5920
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #5 on: October 28, 2019, 02:46:21 AM »
Die Dateien hatte ich ja in der letzten Antwort genannt, aber ich denke, das kannst du ausschließen, denn das würde ja jeden Nutzer betreffen.

Ich bin mir recht sicher, das es sich um nicht übereinstimmende Pfade handelt, wie oben beschrieben

Offline hgs

  • Betatester
  • **
  • Posts: 1137
    • EFG MG
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #6 on: October 28, 2019, 07:40:57 AM »
Mit TeamViewer könnten wir lokal bei dir schauen :-)
LG Harald

"Fange nie an, aufzuhören - höre nie auf, anzufangen." Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.)

Offline Psp

  • Posts: 93
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #7 on: October 28, 2019, 11:35:02 AM »
Die Dateien hatte ich ja in der letzten Antwort genannt, aber ich denke, das kannst du ausschließen, denn das würde ja jeden Nutzer betreffen.

Ich bin mir recht sicher, das es sich um nicht übereinstimmende Pfade handelt, wie oben beschrieben
http://localhost/www/horoskope/
http://localhost/www/horoskope   - config

kann es der fehlende Slash sein?
Hab auch Teamplayer installiert - aber noch nie benutzt, was soll ich tun?

LG
Rainer

Offline Gast

  • Posts: 5920
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #8 on: October 28, 2019, 12:15:57 PM »
Mal noch zur Erklärung: Sinn und Zweck dieser SYSVAR-Geschichte ({SYSVAR:AppUrl.MediaDir}) ist es, in der Datenbank keine absoluten Pfade mehr zu haben, die später bei einem Umzug von Hand korrigiert werden müßten.
Beispiel: deine lokale Installation möchtest du nach Abschluß der Dinge dann sicher irgendwo online bringen. Früher war es dann notwendig, solche Pfade wie eben http://localhost/www/horoskope/ von Hand zu ersetzen mit dem Namen der neuen Domain online

Um das zu bewerkstelligen, dir diese Arbeit abzunehmen, gibt es diesen Filter "ReplaceSysvar", der immer aktiv ist. Er sucht in Modulen wie Wysiwyg im Quelltext nach der Adresse http://localhost/www/horoskope/ und ersetzt diese mit {SYSVAR:AppUrl.MediaDir}, dann wird der Inhalt gespeichert.
Ruft man die Seite dann im Frontend auf, läuft der gleiche Vorgang, nur umgekehrt, gesucht wird nun nach {SYSVAR:AppUrl.MediaDir} und das wird dann ersetzt mit http://localhost/www/horoskope/
Dieser Vorgang benötigt aber eine 100%ige Übereinstimmung, also absolut exakt.

Der erste Schritt funktioniert bei dir, was schlicht bedeutet, datei-technisch ist alles in Ordnung

Nun ist es so, das der Wysiwyg-Editor diesen Pfad selbst ermittelt und zusammenbaut, beim Auslesen im Frontend wird aber dann der Pfad aus der config.php benutzt. Besteht da ein Unterschied, sind es eben keine 100% mehr und die Ersetzung findet nicht statt.

Was mir noch fehlt in deiner Auflistung, ist der Pfad, wie er im Editor generiert wurde. Gehe dazu im Backend auf eine Seite mit Wysiwyg-Editor, füge ein Bild ein, wie du es gewohnt bist, schalte den Editor um auf Quelltext (vor dem Speichern!!) und kopiere ein Stück Code mit diesem Link, wie es hgs oben gemacht hat.

Und das Gleiche dann auch im Frontend. Die betroffene Seite anschauen, rechte Maustaste auf eine freie Stelle und dann auf "Zeige Quelltext" - hier findest du dann ähnlichen Code, halt mit dem {SYSVAR:AppUrl.MediaDir} drin

Und nur, um es mal gesagt zu haben: das mitgelieferte DefaultTemplate mag optisch nicht jedem gefallen, es ist aber vom Aufbau her so gebaut, das alles andere damit funktioniert.  Es sollte also immer auch als Gegenprobe benutzt werden oder eben zum Abgucken, wie dies oder das gemacht wird


Offline Gast

  • Posts: 5920
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #9 on: October 28, 2019, 12:47:30 PM »
http://localhost/www/horoskope/
http://localhost/www/horoskope   - config

kann es der fehlende Slash sein?

Ist eher einer zuviel
Du arbeitest unter Xampp mit Ordner im htdocs-Verzeichnis, nicht etwa mit virtuellen Host's (deren Ordner frei bestimmbar wären). Das htdocs-Verzeichnis ist unter Xampp das oberste beschreibbare Verzeichnis, der sog. DocumentRoot)
Xampp fügt an diese Ordner einen Slash automatisch an, weil dann in diesen Ordner jeweils eine index.php gesucht und gefunden wird. Da dies index.php (bzw die festgelegte Startdatei wie index.htm, index.html usw) in der Konfiguration von Xampp festgelegt wurden, muß sie nicht geschrieben werden, sie wird intern hinzugefügt (analog der WB-Startseite, die ja auch einen anderen Real-Path hat)
Nun kommt es darauf an, wie der CKEditor diesen Pfad einliest. Während ein Browser einen doppelten Slash in der Adresse ignoriert, würde ein preg_replace() das im Code nicht mehr machen.

In der config.php soll die WB_URL ohne einen Slash am Ende angegeben werden. Weitere Verzeichnisse wie eben /media oder alle Links im Backend, bekommen diesen Slash dann vom WB-Code.

Ein einfacher Test für dich, wäre jetzt, in der config.php diesen Slash am Ende hinzuzufügen, schalte dann die betroffene Seite im Frontend an und kontrolliere dein Bild. Ist es da, kennst du die Ursache.
Ich persönlich würde jetzt aber nicht viel im Backend machen, da dieser (eigentlich falsche) Pfad dann auch in die Datenbank übernommen wird und das für alle Aktionen in allen Modulen. Es kommt zwar immer wieder vor, das sich jemand hier meldet deswegen, aber allein die Tatsache, das man deswegen anfragt, zeigt ja, das irgend etwas schief läuft.

Für Xampp empfehle ich die Benutzung von virtuellen Host's. Hört sich kompliziert an, ist aber recht einfach. Es gibt dir auch die Möglichkeit, deine Dateien an anderer Stelle zu speichern, z.b. auf einer anderen Partition. Ich habe dafür (mindestens) eine eigene Festplatte. Aktuell habe ich (gerade gezählt) 127 solcher Ordner unter Xampp, da wäre der Aufwand, all das zu verschieben, schon etwas höher. Die Vorteile sind zum einen gute Übersichtlichkeit, zum anderen eine sehr große Nähe zu einem Real Online Server, was Pfade und Berechtigungen betrifft.
Der Aufwand wäre auch nicht groß, die hosts-Datei erweitern und die virtuellen Hosts definieren unter Xampp, optional: die Ordner verschieben

Wenn Interesse an einem How-To, sag was

Offline Gast

  • Posts: 5920
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #10 on: October 28, 2019, 03:11:20 PM »
Wenn Interesse an einem How-To, sag was

zu finden unter -> https://forum.WebsiteBaker.org/index.php/topic,31618.0.html

für deinen Fall noch die Anmerkung: Solltest du Interesse haben an Virtual Host, sorge für den entsprechenden Eintrag in der hosts-Datei von Windows und den Eintrag in der httpd-vhosts.conf wie beschrieben. Deine aktuelle Testinstallation kannst du am aktuellen Ort belassen oder auch kopieren zu einem anderen Ort, mußt dann halt nur den Pfad anpassen.
Beläßt du die vorhandene Installation am gleichen Fleck, kannst du sie dann später unter zwei Adressen aufrufen, unter der aktuellen mit http://localhost/www/horoskope/ und unter dem Alias
Das bewahrt dich im Falle, das was schief geht, davor, die aktuelle Arbeit zu verlieren.

P.S.: Arbeitszeit für im How-To beschriebenen Vorgang ist abhängig von der Anzahl der einzurichtenden Virtuellen Hosts. Ist man versiert, dauert es vielleicht 2 min pro Host (ohne Verschieben bzw Kopieren vorhandener Ordner)
« Last Edit: October 28, 2019, 03:19:59 PM by jacobi22 »

Offline Psp

  • Posts: 93
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #11 on: October 29, 2019, 02:49:20 PM »
Danke für die ausführliche Antwort und Erklärung!

Hier erstmal die Pfade
Code: [Select]
editor:
src="http://localhost/www/horoskope//media/venus2.jpg" style="float:left; height:244px; margin:5px; width:300px" /></p>
Frontend:
<img alt="" class="img-responsive" src="{SYSVAR:AppUrl.MediaDir}venus2.jpg" style="float:left; height:244px; margin:5px; width:300px" /></p>

das ist jetzt nachdem ich den Slash ergänzt habe :
Code: [Select]
define('WB_URL', 'http://localhost/www/horoskope/');
Problem - jetzt ist der wysiwyg Editor weg !? s. Screenshot

Bitte sag mir, wo ich die virtual Host Anleitung finden kann, vielleicht hilft das ja auch.

Offline Gast

  • Posts: 5920
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #12 on: October 29, 2019, 10:21:59 PM »
Quote
Bitte sag mir, wo ich die virtual Host Anleitung finden kann, vielleicht hilft das ja auch.

ich dachte, man liest die Antworten, die man bekommt....

Der Link zur Anleitung steht zwei Beiträge weiter oben.
alles weitere kann dir sicher unser Held Evaki beantworten. Für mich ist jetzt Schluß hier und mit WB. Ich warte noch auf ein Replay zum Bakery-Problem, dann wird der Account gelöscht. Ich wurde schon vor 18 Monaten gefeuert, warum soll ich der Einzige sein, der WB gegen solche Dummschwätzer verteitigt?

Viel Glück bei deiner Problemlösung - es hat auf jeden Fall nichts mit wB zu tun.

Haut rein..

Offline evaki

  • Posts: 2810
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #13 on: October 30, 2019, 09:00:36 AM »
Warum das jetzt in direkte Beleidigung mündet, ist wohl Deinem Charakter zuzuschreiben.
Du hat ein hervorragendes Detailwissen bzgl. WB, was im Forum fehlen würde.
Das schließt aber nicht ein, daß Du auf alles eine gültige Antwort haben mußt - Kausalität un so...

Ich bekomme aus meinem Anwenderkreis Handreichungen geliefert, die mal Sinn haben oder auch mal Unfug (z.B. wenig Effizenz aufweisen) sein können, zustandegekommen aus Laiensicht. Mal sind es auch Fragen aus übergeordneten Bereichen, die nicht technikzentriert daherkommen, aber Folgen für die Technik haben können, wo also eher systemisch gedacht wird, was Dir völlig fremd ist, mir aber permanent begegnet.

MfG. Evaki

Offline Gast

  • Posts: 5920
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #14 on: October 30, 2019, 05:31:13 PM »
Du hat ein hervorragendes Detailwissen bzgl. WB, was im Forum fehlen würde.

Ja, der typische Evaki, vorne den Nutellatopf und immer schön die Schokocreme ums Maul schmieren und hinten rum immer drauf mit der virtuellen Keule (siehe Thread zur DSVGO)
Du verbreitest mit deinem Halbwissen Ängste bei den Leuten und willst absolut nicht verstehen, das deine "Lösungen" teils kontraproduktiv sind, teils sogar gefährlich, weil sie alle Türen, die WB schließen möchte, wieder aufreißt (als Beispiel mal deine Variante der SwiftGallery).
Sicher bin ich nicht unbedingt ein Paradebeispiel eines Diplomaten und sicher auch in meinen Erklärungsversuchen nicht immer fehlerfrei, aber dein Part läuft immer nach der gleichen, miesen Schiene ab: erst ein paar Gedanken aus deinem Anwenderkreis posten, aber wenn Gegenwind kommt, dann wirds schnell ausfallend, beleidigend, um Hinterher, vielleicht nach einer Verwarnung, wieder Honig ums Maul zu schmieren. Der Thread zur DSVGO wurde diesmal schneller geschlossen, so das der Honig mal ausblieb, aber die letzten 20 anderen Diskussionen liefen allesamt nach diesem Schema ab.
Ab und an sagst du dann mal Tschüss, na gut, mach ich auch  :|

Gerade im Falle der DSVGO ist mir schon klar, das Nutzer, wie eben dein Anwenderkreis, Fragen haben und auch Unsicherheiten bestehen. Du bist das Sprachrohr und sollst auch Lösungen präsentieren. Deine Lösung ist schon ein paar Monate älter, niemand hat dir widersprochen, also gilt das für dich als angenommen. Es hat sich aber niemand damit beschäftigt, weil klar war, das der leere Cookie keine Zustimmung erfordert, von daher steht er in der Prioritätenliste nicht unbedingt oben.
Nun findet einer heraus, das diese Lösung doch nicht das Ultima Ratio ist. Hab ich vorher auch nicht gesehen, weil mich die Thematik nicht interessiert hat. So kommen dann Widersprüche heraus. Ich geb dir insofern Recht, das man schon ab und an über den Tellerrand schauen sollte und warum nicht zu WP. Das ist aber eine Angelegenheit, die nicht auf unserem Tisch liegt, sondern mehr bei den WB-Entwicklern. Für mich persönlich ist deine Variante, eine funktionierende Session-Cookie-Funktion zu killen, um sie an anderer Stelle doch wieder einzufügen, alles andere als optimal und es würde auch bei WB in dieser Form keine Unterstützung finden, bin ich mir sicher.
Ich bin seit 18 Monaten aus dem engeren WB-Kreis raus, habe bis auf ein paar private Kontakte zu ein paar Usern keinerlei Informationen mehr, was die WB-Entwicklung betrifft, von daher bin ich da vielleicht sogar noch weiter weg wie du. Ohne solches Wissen macht es für mich keinen Sinn mehr, irgend etwas in Richtung Modulüberarbeitung / Reparatur zu investieren. Ich weiß ja nicht, ob das mit der nächsten WB-Version noch funktioniert. Es kann gut sein, das das Thema "Cookie" auf dem Tisch der Entwickler liegt, keine Ahnung. Wenn man weiß, wonach man suchen muß, ist es auch nicht so schwer, nur halt komplex, weil es von verschiedenen Richtungen getriggert wird.
Aber das ist kein Thema für mich, ich hab schon seit einem halben Jahr keinen WB-Code mehr gesehen. WB nutz ich nur noch für mich privat und bei ein paar Bestandskunden, eine WB 2.12.2 läuft da nirgendwo. Ab und an kommen mal Anfragen zu Reparaturen oder Updates rein, aber auch das hat nachgelassen. Früher war ich durchaus versiert, was den Code betrifft, heute müßt ich mich erst ein paar Stunden einlesen, um die Zusammenhänge zu erkennen.
Hier im Forum war ich nur noch, weil ich den Eindruck hatte, das nicht immer jemand zeitnah antworten wollte oder konnte.
Wenn aber jede Antwort von mir in eine ellenlange Diskussion mit dir endet, sehe ich den Sinn nicht mehr. Warum soll ich mir von dir jedes Mal eine überziehen lassen, rein virtuell natürlich? Mittlerweile bekomm ich schon Puls, wenn ich in meinen Mails sehe, das du wieder einen drauf gesetzt hast (und auch diesmal wirst du wieder einen drauf hauen). Von daher war es klar, das irgendwann die Frage auf dem Tisch liegt, was ich hier noch soll. Wer mich sucht, findet mich im Web. Meine Zeit hier ist vorbei. Tob dich aus mit deinen Darmspiegelungskame ras (ich versteh immernoch nicht, was das in einem Forum zu WB zu tun hat), du wirst es ausnutzen - ist ja keiner mehr da, der dir widerspricht. Die Admin's werden es wohl ignorieren, hätt ich auch machen sollen - hin und wieder.....
Meine Abo's hab ich gelöscht, die PN's ebenfalls - von mir aus können die Admin's das Konto nun löschen.

Quote from: evaki
Das schließt aber nicht ein, daß Du auf alles eine gültige Antwort haben mußt - Kausalität un so...

sagt ausgerechnet der, der überall seinen Kram dazu tippern muß  :-D
Stichwort: How-To zu den Virtual Host unter Xampp
Wenn ich nun drauf antworte, unter welchen Bedingungen deine Antwort jeweils falsch ist, haben wir da die gleiche Diskussion wie hier oder im DSVGO-Thread. Wichtig ist dir wohl, das DU immer das letzte Wort hast. Es scheint dir wichtig zu sein, den anderen noch mal richtig blöd dastehen zu lassen, das ist dein Ding. Im DSGVO-Thread hast du mir nochmal richtig eins drüber gezogen und so getimt, das ich nicht antworten konnte. Dinge verdrehen war schon immer deine Masche. Und ausgerastet bin ich schon garnicht, du denkst, du bist der geborene Session-Experte. Du hast etwas aufgeschnappt, verstehst aber die Zusammenhänge nicht. Mit aller "theoretischen" Gewalt in Form böser Worte muß deine Lösung (Cookie killen) durchgesetzt werden, schließlich funktioniert es ja auch einer Seite ohne Funktionen. Für die anderen Situationen muß dann eben etwas Neues her. Und wie kann es jemand wagen, da zu widersprechen, den machst du aber fertig - so symbolisch gesehen natürlich. Beleidigungen, bedroht hätte ich dich, Ausraster... das gesamte Repertoir.
Bedroht hab ich dich schon mal garnicht, noch nie nicht. Dummschwätzer? Ist halt meine Meinung, die hab ich nicht mal alleine - die gibt es schon länger und auch forenübergreifend. Ich habe sicher, hier wie da, auch meine Titel. Das war auch eher eine Warnung an die anderen User, nicht alles, was von dort kommt, als Lösung anzusehen. Nicht alles ist zu Ende gedacht, nicht alles auch technisch okay. Nun bist du kein Entwickler (ich auch nicht), aber du hinterläßt oft den Eindruck, als wärest du einer. Nehmen wir die SwiftGallery, du postest eine Version, die es einem Angreifer erlaubt, im WorstCase auch den Server zu übernehmen, meine Einwände hast du in deiner typischen Art weggewischt, ebenso meine Ankündigungen, ein neues, sicheres Modul zeitnah zu erstellen. Am Ende waren wir am gleichen Punkt wie hier

Quote from: evaki
Jetzt sind wir genau an dem Punkt wo wir wiederholt waren.
Da wirkst Du nur noch demotivierend auf Menschen, die sich mit WB und Code beschäftigen wollen.
Ich selbst mach das nicht zur persönlichen Freude, wie bekannt, sondern weil ich entsprechende Anfragen bekam.
Das war von meiner Seite das letzte Engagement.

um dann später den Honig zu verwenden

Quote from: evaki
Ganz vergessen. "Natürlich trotzdem einen großen Dank für die Erläuterungen"   (Y)

dazu passend erreichte mich eine EMail
Quote
nach langer Zeit möchte ich Dir eine positive Rückmeldung geben:

Die Swift-Version 2.0.0dev14 läuft nun auf unserer Page seit Monaten (seit Frühjahr) unter intensivem Gebrauch absolut fehlerfrei.
Es gibt hierzu keinen einzigen Fehlereintrag mehr in den log-files.

Schade, dass das Modul noch nicht allen zur Verfügung gestellt wird.

Viele Grüße

Leider hat es diese neue, sichere Version nicht ins Forum geschafft, weil von DEV-Seite kein okay kam. Genauer: es kam überhaupt keine Antwort, weder zum Swift-Modul, noch zu den anderen Modulen dieser Art. Offensichtlich wird sich aber am Format der Module etwas ändern, so meine letzte Info zum Thema. Von daher hielt ich es für nicht angebracht, hier ein weiteres Format ins Spiel zu bringen, also blieb es intern bei diesen 5 Testern. Nun ist ein halbes Jahr vergangen, deine gefährliche Version downloadbar im Forum, trägt sogar den Namen "secufix"  :-D, die reparierte bleibt privat - verkehrte Welt eben.
Ist nichts gegen dich persönlich, dein Engagement in allen Ehren, aber jeder in seinem Fach. Und wenn ich hier eine Secure-Fix finde, erwarte ich Sicherheitsverbesse rungen und nicht etwa, das er mich vor "Sicherheit" schützen soll. Das Modul selbst war wohl nie der Renner, was schon die recht wenigen Fragen über die Jahre im Forum beweisen. Aber liest man den Thread mal durch, ist es die gleiche Masche: ich, das evaki, mache was - alle anderen haben keine Ahnung. Wenn es mir zu blöd ist, motz ich rum oder steige aus. Wenn ich mir vorstelle, das du mal vor mir stehst, seh ich dich immer in einem Alles-Doof-T-Shirt, WB doof, Forum doof, Dev doof, Uwe ganz doof - und hinten drauf: evaki - guuuuuuuuut.
Mir wurde oft angeraten, dich komplett zu ignorieren, funktioniert ja bei diversen Leute mit dir auch, aber dafür bin ich wohl der Falsche.
Na klar wirst du drauf antworten, da bin ich ja auch nicht anders, aber es interessiert mich nun nicht mehr. Es sind kaum noch User hier, die meine Hilfe benötigen - das war früher anders. Und da auch Detail-Informationen (für mich) fehlen, ob und wenn, was genau sich in einer möglichen nächsten Version ändert, lohnt es auch nicht für mich, ein Modul aufzuarbeiten, etwas neues zu bauen usw.
Mein Leben dreht sich ohne WB auch weiter. In den letzten 6 Monaten habe ich außer zwei Stunden für einen Forumskollegen überhaupt keinen WB-Code mehr gesehen. Ich denke, wenn ich diese Zeit, inkl. der Forenzeit auf Null reduziere, ist das kein Verlust. Die meiste Zeit hab ich eh mit solchen Schwachsinns-Diskussionen wie hier verbracht.
So langsam komm ich auch in die Jahre, wo etwas Streßabbau meinem Herzen gut tun wird.

Also habt euch wohl...

 

Offline evaki

  • Posts: 2810
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #15 on: October 31, 2019, 05:24:25 AM »
Ich greife nur zwei Themen heraus, weil mir der Disput mittlerweile einfach zu dusselig ist.
Quote
Für mich persönlich ist deine Variante, eine funktionierende Session-Cookie-Funktion zu killen, um sie an anderer Stelle doch wieder einzufügen, alles andere als optimal und es würde auch bei WB in dieser Form keine Unterstützung finden, bin ich mir sicher.
Darin stimmen ausnahmslos alle mit überein, was bei Dir einfach nicht anzukommen scheint, sogar trotz/nach Erläuterung. So etwas übersiehst Du anscheinend geflissentlich, mehrfach nachweisbar. 

Ich hatte häufig Böswilligkeit unterstellt, aber mittlerweile stellt sich das für mich nur als Betriebsblindheit dar, und auf der Kommunikationsebene als absolute Unfähigkeit soziale Strukturen, wie systemische Ansätze überhaupt zu erkennen. Mußt Du aber auch nicht, ich selbst hätte es frühzeitig erkennen müssen. Handwerkern gibt man 'nen Auftrag und diskutiert mit ihnen nicht darüber ob die Erde eine Scheibe ist.

Quote
Wenn ich nun drauf antworte, unter welchen Bedingungen deine Antwort jeweils falsch ist, haben wir da die gleiche Diskussion wie hier oder im DSVGO-Thread.
Es kann nicht falsch sein, weil es diese Vorgehensweise schon immer gab - technisch vorgesehen - abseits jeden Apache. Da scheint es Dir an Grundwissen zu fehlen, eben weil's nix mit Apache zu tun hat. Wie gehabt, oft Detailwissen ok, aber sonst "tote Hose". Außerdem wird's bei "uns" schon seite ewigen Zeiten so gehandhabt, weil es - man glaubt es kaum - nicht nur WB gibt.

Na klar wirst du drauf antworten, da bin ich ja auch nicht anders,
Na, wenigstens ein Zugeständnis...

Ich habe die Vermutung, daß bei einer persönlichen Gegenüberstellung sich vieles in Luft auflösen würde. Wenn "wir" hier miteinander derart umgehen würden, gäb's unseren "Club" nur ein paar Stunden.

Sozialkompetenz läßt grüßen. Bedeutet aber nicht, daß man nicht auch mal eine unglückliche Figur abgeben kann. Auf Augenhöhe geht das aber.
MfG. Evaki

« Last Edit: October 31, 2019, 05:44:09 AM by evaki »

Offline dbs

  • Betatester
  • **
  • Posts: 8144
  • Gender: Male
  • tioz4ever
    • WebsiteBaker - jQuery-Plugins - Module - Droplets - Tests
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #16 on: October 31, 2019, 09:43:31 AM »
Wie eine lokale Berühmtheit einmal schrieb: Wer will, findet Wege.

Vom Diskutieren im vernünftigen Rahmen haben alle etwas. Ich sehe da bei evaki aktuell keine Probleme.
Dass man wiedermal alles hinschmeissen muss ist eine bekannte Angewohnheit. Und zur Klarstellung, du bist kein Mehrtürer und du wurdest nirgends rausgeschmissen. Du gehst immer selbst, like a Drama-Queen.
Trotzdem schade.

Offline Gast

  • Posts: 5920
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #17 on: October 31, 2019, 11:37:20 AM »
@dbs - Als SuperDuperAdmin solltest du die Rechte haben, meinem Account-Löschantrag zuzustimmen - Do it!

Offline dbs

  • Betatester
  • **
  • Posts: 8144
  • Gender: Male
  • tioz4ever
    • WebsiteBaker - jQuery-Plugins - Module - Droplets - Tests
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #18 on: October 31, 2019, 11:59:45 AM »
Irgendwas habe ich geklickt. Vielleicht war es das Richtige.
Löschung ist noch Neuland.

Offline Luisehahne

  • WebsiteBaker Org e.V.
  • **
  • Posts: 4381
  • Gender: Male
    • Webdesign und Entwicklung WebsiteBaker
Re: falscher Bildpfad im Frontend - gibt es eine einfache Lösung?
« Reply #19 on: November 01, 2019, 09:36:05 AM »
Jetzt muss ich doch mal eingreifen. Es kann nicht sein, dass ein User, der bereits beim Fork rausgeschmussen wurde, sich dort wieder unter einem anderen Usernamen  registriert hat, hier im Forum mehrere User und Supporter verärgert. Deswegen sehe ich mich gezwungen diesen User zu bannen. Denke auf so einen User können wir alle verzichten.

Dietmar
« Last Edit: November 02, 2019, 02:04:31 PM by Luisehahne »
Immer nur von der Zukunft reden, die Gegenwart vergessen und auf die Vergangenheit schimpfen
Neues Unwort: Schnappatmung

 

postern-length