Author Topic: CSS-Editor?  (Read 198 times)

Offline evaki

  • Posts: 1672
CSS-Editor?
« on: February 01, 2018, 10:02:19 PM »
Werbung, ich weiß nicht. Eher eine Nachfrage.
Hatte zu früheren Zeiten Topstyle genutzt. Der machts aber schon lange nicht mehr...
Mit diversen Alternativen war ich nicht zufrieden.

Heute nun einen neuen bestellt "Blumentals Rapid CSS", der, wenn man den Versprechen trauen kann, ähnliches leistet, wenn nicht gar mehr (da muß sich jeder selbst kundig machen.), zumal er v3 und W3C unterstützt.

Hat jemand den in Gebrauch? Erfahrungen?

Mein Geld ist jedenfalls schon wech  :evil:
MfG. Evaki
Oma liest Kant: Wat ich anderen antue, tu ich mir nicht an.

Offline Luisehahne

  • WebsiteBaker Org e.V.
  • **
  • Posts: 4050
  • Gender: Male
    • Webdesign und Entwicklung WebsiteBaker
Re: CSS-Editor?
« Reply #1 on: February 02, 2018, 09:58:24 AM »
Hi,

Hatte ich auch die ganze Zeit in Gebrauch. Superteil. Jetzt macht meine IDE alles was sie soll. Netbeans ist das Zauberwort  :-)

Topstyle habe ich mir auf jedem PC wieder rüberkopiert "Bradbury\TopStyle3" man braucht es nicht jedesmal neu zu installieren.

Dietmar
Immer nur von der Zukunft reden, die Gegenwart vergessen und auf die Vergangenheit schimpfen
Neues Unwort: Schnappatmung

Offline evaki

  • Posts: 1672
Re: CSS-Editor?
« Reply #2 on: February 02, 2018, 11:00:23 AM »
Na, das ist ja schon mal was. Manchmal liegt man beim Kauf ja auch komplett daneben, trotz des schlauen Kerlchens, was manch einem innewohnt.

Der eigentliche Grund ist, neben den mächtigen Werkzeugen für Programmierer, die ich ja nur "leihweise -Arbeitsplatz/PC" benutzen kann/darf, nur für die Gestaltung so ein Teil zu haben, zumal CSS (wie auch xHTML5) mittlerweile deutlich komplexer geworden ist. Da freut einen doch jeglich gute Unterstützung.

>>Netbeans
Soweit ich erinnere, macht jacobi22 auch "damit rum".  :-)

MfG. Evaki
Oma liest Kant: Wat ich anderen antue, tu ich mir nicht an.

Offline Luisehahne

  • WebsiteBaker Org e.V.
  • **
  • Posts: 4050
  • Gender: Male
    • Webdesign und Entwicklung WebsiteBaker
Re: CSS-Editor?
« Reply #3 on: February 02, 2018, 01:02:26 PM »
Hi,

Netbeans von Profis für Pofis gemacht

Dietmar
Immer nur von der Zukunft reden, die Gegenwart vergessen und auf die Vergangenheit schimpfen
Neues Unwort: Schnappatmung

Offline evaki

  • Posts: 1672
Re: CSS-Editor?
« Reply #4 on: February 06, 2018, 01:00:00 PM »
Das "Teil" ist da.
Effizienz scheint ein Fremdwort zu sein. Während (nicht nur) Topstyle mir für v2.1 noch eine Warnung und zwei Empfehlungen gab, war im "neuen Teil" nix zu sehen. Auch wurde vom Programm z.B. ein Foto als Symbol für eine Uploadmöglichkeit eingefügt, was zu Verwirrung führte, da man nach diesem -nicht erwarteten- Foto im css suchte.
Ein voller Griff ins Klo, zumindest für mich.
Sowas passiert halt, wenn man trotz der Möglichkeit eine Testversion ausprobieren zu können, sich nicht die nötige Zeit dafür nimmt.  :wink:
Das Geld stattdessen fürn leckeren Essensgang hätte wohl den Kopf gereinigt und ne streßfreie Stunde gebracht. Man weiß es, und wiederholt son Mist trotzdem (manchmal)

Test mit v3 habe ich nicht durchgeführt, zumindest kein Vorgehen, was die Bezeichnung verdient.
Vielleicht kommt ja jemand zu anderem Ergebniss oder auch komplett anderer Einschätzung. Testversionen gibts wie gesagt ja.

MfG. Evaki
Oma liest Kant: Wat ich anderen antue, tu ich mir nicht an.

Offline jacobi22

  • Posts: 4881
  • Gender: Male
    • Jacobi22
Re: CSS-Editor?
« Reply #5 on: February 06, 2018, 04:22:18 PM »
Quote
Sowas passiert halt, wenn man trotz der Möglichkeit eine Testversion ausprobieren zu können

mit Verlaub... du orderst erst und fragst hinterher nach Meinungen - da mußte ich schon den Kopf schütteln  :-o

Netbeans ist ein schönes und umfangreiches Werkzeug, das auch bei Profis anerkannt ist. Es würde dir auch alle Programmiersprachen unterstützung bieten, die du in deiner Tätigkeit dort benötigst. Mittlerweile habe ich mich eingearbeitet und nutze den alten Editor nur noch, weil er als Standardprogramm für verschiedene Dateitypen eingetragen war und Netbeans wegen des Projektabgleichs etwas länger benötigt beim Start.
Ein Neueinsteiger wird sicher seine Zeit benötigen, aber diesen Aufwand habe ich bei jeder neuen IDE
Es bist immer nur Du, auch wenn du mich vergisst, es gibt niemanden, der mir näher ist
Immer nur du, die mich wach hält
(*miss you*)

Offline evaki

  • Posts: 1672
Re: CSS-Editor?
« Reply #6 on: February 06, 2018, 04:43:20 PM »
Das Teil soll bei der Templateerstellung helfen, und in der lokalen Arbeitsgruppe genutzt werden. Ich selbst habe bisher nur Topstyle genutzt, und die Testtools erzählen mir nebenbei sowieso was "andernorts" so passiert. Aber auch so, wo ist z.B. tidy heutzutage nicht drin?
Da die Anwender von dem neuen Teil begeistert waren, habe ichs halt bestellt, und habe mich nicht weiter damit beschäftigt -dummerweise. Es erfüllt sicher seinen Zweck, befürchte aber, daß die -auch visuelle- Überfrachtung eher hinderlich ist. Mich selbst hats beim ersten "Aufmachen" erstmal erschlagen. Die wichtigen Funktionen (naja, die ich für wichtig halte) sind "irgendwo" plaziert. Bei vielen Profitools kann man sich die Arbeitumgebung nach eigenen Vorstellungen einstellen. Das ist bei dem Teil leider nicht so.

Aber ja, Netbeens liegt hier auch auf dem Arbeitsrechner, habe die bisher aber nie benutzt, noch nichtmal gestartet, da ich zwar auch so ein paar kleine IDEs benutze, aber dann eben nicht solch einen Koloss, den hier nur die Programmierer nutzen. Da besteht eine Hemmschwelle, und ich wäre mit dem Teil und was da sonst noch dranhängt sicherlich komplett überfordert. Vorerst begnüge ich mich immer noch mit "ein wenig Überblick und Grundverständnis".  Dabei lern ich ja auch ne ganze Menge, und ohne dies  könnt ich  meine Aufgaben sonst nicht erledigen. Aber eben mit/in Grenzen...

MfG. Evaki
« Last Edit: February 06, 2018, 04:54:41 PM by evaki »
Oma liest Kant: Wat ich anderen antue, tu ich mir nicht an.