Author Topic: Bookshop Modul  (Read 20643 times)

Ralf Hertsch

  • Guest
Bookshop Modul
« on: September 15, 2007, 03:23:38 PM »
Ich schreibe gerade für den fdr ein Bookshop Modul, mit dem Bücher und Zeitschriften online bestellt werden können. Es spricht nichts dagegen dieses Modul auch allgemein bereitzustellen.
Das Modul ist auf die Bedürfnisse des fdr abgestimmt, bislang nur in Deutsch (DE.php müsste in Englisch übersetzt werden) und sicherlich noch ausbau- und verbesserungsfähig.

Sofern hier jemand Interesse hat dieses Modul zu testen, zu verbessern, Ideen dazu hat oder, oder... sprecht mich bitte an.
 
Ralf

doc

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #1 on: September 15, 2007, 04:43:23 PM »
Hallo Ralf,

ich hätte Interesse das Modul zu testen. Gut gemachte Module verbessern letztendlich auch WB. Wenn Du willst, einfach mal hier posten oder mir per PM einen Downloadlink schicken.

Danke und Gruss
Christian

Ralf Hertsch

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #2 on: September 15, 2007, 04:51:00 PM »
Hallo Christian,

prima - ich denke dass ich im Laufe der nächsten Tage soweit bin und werde dann hier die entsprechenden Links posten.

Ich freue mich auf Kritik und Verbesserungsvorsch läge.

cu
Ralf

Offline ebussinetz

  • Posts: 163
  • Gender: Male
    • WMWebservice
Re: Bookshop Modul
« Reply #3 on: September 16, 2007, 11:29:45 AM »
Das würde mich auch interessieren, wie alle Ansätze zu einer Shoplösung!

Ralf Hertsch

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #4 on: September 21, 2007, 04:43:58 PM »
Nun hat es doch noch etwas länger gedauert als geplant...

Die erste Version ist testbereit. Unter http://hertsch.org/sandbox/ findet ihr den Download sowie eine Testumgebung für BookShop. Wenn ihr euch als Benutzer registriert könnt ich euch BookShop auch direkt auf der Verwaltungsebene ansehen, neue Bibliotheken anlegen etc.

Ich freue mich über jede Kritik und Anregung - es ist klar, dass in BookShop noch einiges an Arbeit steckt, aber die will ich durchaus reinstecken  8-)

cu
Ralf

Chaploo

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #5 on: September 21, 2007, 08:46:37 PM »
Gratuliere! Das sieht doch schonmal ziemlich gut aus!

Schön wäre es jetzt noch zu sehen, wie die Kunden- und Bestellverwaltung aussieht.

Hast du geplant, eine Box für die Mengeneingabe vorzusehen? So dass ein Artikel nicht mehr angezeigt wird, wenn die Menge aufgebraucht ist?

Und ein Eingabefeld für die voraussichtliche Lieferzeit wäre auch schön.

Allgemein wäre die Anlage von Kategorien sinnvoll mit entsprechenden Übersichtsseiten und bei Klick auf eine Kurzdarstellung dann eine ausführliche Folgeseite für jeden Artikel.

Und für die erste Ausbaustufe würde ich erstmal Bezahlung in bar bei Abholung und Vorauskasse einbinden, das ist nicht so aufwändig wie Kreditkarte & Co. Bei Abholung müssten halt die Versandkosten abgezogen werden und bei Vorauskasse müsste die Kontoverbindung angegeben werden.

Wie werden denn die Mails editiert?

So, ich denke mal, das waren jetzt genug Anregungen/unverschämte Wünsche...  :-D
Zu kritisieren gibts von meiner Seite aus nämlich erstmal nicht viel.

Gute Arbeit!
Grüße
Jochen

Ralf Hertsch

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #6 on: September 22, 2007, 03:08:53 AM »
Danke  8-)

--> Kunden und Bestellverwaltung:

in dem Moment, in dem die Bestellung versendet wird, werden die Daten aus dem Warenkorb in die DB Bestellung verlagert und die Kundendaten gesichert. Eine weitere Verwendung dieser Daten erfolgt im Moment noch nicht. Es ist  aber angedacht zu einem späteren Zeitpunkt die Abwicklung der Bestellung auszugestalten und ein wenig Statistik anzuzeigen.

Hast du spezielle Wünsche oder Anregungen?

--> verfügbare Mengen und Lieferzeiten:

sehr gute Idee, das werde ich so rasch wie möglich einbinden.

--> Kategorien:

das ist schon drin, du brauchst für eine neue Kategorie nur eine neue Seite anzulegen. Warenkorb und Bestellvorgang funktionieren übergreifend.

--> Übersichtsseite, Kurzdarstellung:

Hmmm, ja, da werde ich mir etwas einfallen lassen!

--> Bezahlung:

ist genauso geplant. Erst mal Bar, Nachnahme, Vorauskasse und auf Rechnung. Vielleicht noch Paypal. Kommt so rasch wie möglich.

--> E-Mails:

es gibt Vorlagen mit entsprechenden Platzhaltern die mit jedem Editor bearbeitet werden können und die mit einem Template Parser gefüllt werden (im Verzeichnis /bookshop/htt z.B. mail.user.htt für die E-Mail an den Kunden). Die Dateien sind so einfach zu handhaben, dass auch "Nicht-Programmierer" Anpassungen vornehmen können.

Soweit erstmal.

Ralf


Offline ebussinetz

  • Posts: 163
  • Gender: Male
    • WMWebservice
Re: Bookshop Modul
« Reply #7 on: September 22, 2007, 08:40:24 PM »
Das finde ich soweit klasse!

Was ich besser finden würde, wäre, dass man schon bestellen kann, auch wenn man nicht angemeldet ist. Optimal wäre, wenn man vor dem Abschicken der Bestellung angeben könnte, ob man einen Account anlegen möchte. Falls nicht, werden die Adressdaten nur für die eine Bestellung genutzt.

Ich finde, wenn man etwas bestellen will und muss erst einen Account anlegen, die Mailantwort mit dem Passwort abwarten, wird jemand vielleicht etwas abgeschreckt, zumindest wenn jemand ungeduldig oder dafür kein technisches Verständnis hat.

Klar, so hat man schon mal den Anmeldeprozess, den man von WB nutzen kann. Alles Andere wäre vermutlich umständlicher.

Eine übersichtliche Listendarstellung und auf Klick Detailldarstellung fände ich auch gut, zumindest als Option.

Toll, dass sich in der Richtung etwas bewegt - vielen Dank schon mal!

Gruß
Wolfgang

Ralf Hertsch

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #8 on: September 22, 2007, 09:57:05 PM »
Hallo Wolfgang,

Das BookShop Modul wird in seiner Grundform für den Relaunch des fdr geschrieben. Dort gibt es seit über 2 Jahren ein einfaches, ungeschütztes Bestellformular --> http://fdr-online.info/publikationen.php das die Kundendaten ausschliesslich für die jeweilige Bestellung nutzt und über das ca. 200 echte Bestellungen jährlich laufen.

Dazu kommen jeden Monat etwa ein Dutzend fakes, unbrauchbare Bestellungen, die leider nicht immer erkannt werden und Kosten für Fehlaussendungen erzeugen. Es ist eine Plage, ehrlich.

Wie sagte Karl Valentin so schön: "Der Mensch ist gut, die Leute sind schlecht..."

Der Anmeldevorgang, der die E-Mail Adresse verifiziert, wird den Missbrauch gegen Null drücken und ich glaube nicht, dass der Umsatz dadurch einbricht. Ich werde die alten und die neuen Umsätze nach dem Relaunch sehr aufmerksam verfolgen.

Im übrigen hast du recht: die Anmeldung erleichtert die Handhabung erheblich und für den Kunden bedeutet es, dass er seinen Warenkorb von jedem Platz aus (Büro, zu Hause...) einsehen kann, weil er in WB und nicht in einem Cookie gesichert ist.

Die Listendarstellung kommt auf jeden Fall und so bald wie möglich, das macht einfach Sinn...

Was auch so bald wie möglich in BookShop kommt ist die Verwaltung von Literatur (PDF) zu Sachgebieten, die online eingesehen werden kann.

Gruß
Ralf

Offline ebussinetz

  • Posts: 163
  • Gender: Male
    • WMWebservice
Re: Bookshop Modul
« Reply #9 on: September 23, 2007, 08:52:46 AM »
Hallo Ralf,

ich habe ähnliche Formulare zur Anmeldung für Kurse, bei einem sind es bestimmt 30 verschiedene Kurse, für die man sich anmelden kann. Dafür könnte ich Deinen Shop beispielsweise brauchen. Über diese Formular ist bisher noch nicht eine einzige Spam gekommen, seit ich eine Captcha-Grafik eingebaut habe. Das wäre für mich immer noch die Lösung für Spontanbestellungen . Notfalls kann man das Captcha auch durch eine Rechenaufgabe ersetzen, wie hier ja auch schon diskutiert.

Viele Grüße,
Wolfgang

Ralf Hertsch

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #10 on: September 23, 2007, 09:44:11 AM »
Hallo Wolfgang,

ich sehe schon, du bleibst da hartnäckig  :-)

Werde mich aber noch mal damit beschäftigen und sehen ob ich den Warenkorb optional ohne Anmeldung realisiere.

Ich weiß wirklich nicht, ob Spontanbestellungen es Wert sind die ganze Struktur zu kippen und den Shop auf ein Bestellformular ohne Datenbankanbindung zu reduzieren?  :?

Muss da erst mal eine Weile drüber nachdenken...

Hast du Beispiele für Shops mit (Adressen) Spontanbestellungen?

Viele Grüße
Ralf
 

Chaploo

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #11 on: September 24, 2007, 09:21:31 PM »
Quote
--> Kunden und Bestellverwaltung:

in dem Moment, in dem die Bestellung versendet wird, werden die Daten aus dem Warenkorb in die DB Bestellung verlagert und die Kundendaten gesichert. Eine weitere Verwendung dieser Daten erfolgt im Moment noch nicht. Es ist  aber angedacht zu einem späteren Zeitpunkt die Abwicklung der Bestellung auszugestalten und ein wenig Statistik anzuzeigen.

Hast du spezielle Wünsche oder Anregungen?

Eine Übersichtsseite mit allen Kunden wäre schön, und in einem Ausbauschritt vielleicht auch gleich verlinkt mit jeweils einer Folgeseite, auf der man nicht nur die Details wie Adresse etc. sieht sondern auch alle Bestellungen, die der Kunde mal getätigt hat.
Und bei den bestellungen: Wie wird bislang denn dem Betreiber mitgeteilt, welche Bestellung von wem getätigt wurde? Per Mail?
Eine Übersichtsseite mit den Namen & Bestellungen, die offen, in Bearbeitung oder erledigt sind, wäre schön, jeweils wieder mit einer Folgeseite zu den Bestelldetails und Adressdaten.

Viele Grüße
Jochen

Chaploo

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #12 on: September 24, 2007, 09:27:57 PM »
Wird eigentlich der "Name der Bibliothek" irgendwo verwendet, also im Frontend angezeigt? Wär doch ganz nett als Überschrift und evt. in der Navi statt einfach nur "Bookshop" oder?

Grüße
Jochen

Ralf Hertsch

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #13 on: September 25, 2007, 04:10:45 AM »
Hallo Jochen,

--> Name der Bibliothek

... läßt sich ja bereits festlegen und wird ab der nächsten Release auch im Frontend als Bezeichnung / Überschrift für die Bibliothek angezeigt.

"BookShop" wird nur als Modulbezeichnung verwendet. Die Bezeichnung der einzelnen Seiten und/oder Abschnitte lässt sich über die WB Seitenverwaltung beliebig festlegen.

--> Kunden und Bestellverwaltung

Vorläufig erhält der Betreiber eine E-Mail mit den Bestelldaten, die weitere Abwicklung findet ausserhalb von BookShop statt.

Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Bestellabwicklung in den BookShop verlagert werden. Der Betreiber erhält eine E-Mail mit einem Link, über den er die Auftragsverwaltung für den jeweiligen Kunden öffnet. Die Bestellabwicklung, einschließlich Druck von Lieferscheinen, Rechnungen, Mails an den Kunden etc. liegen dann vollständig in BookShop. Der Aufbau wird in etwa so sein, wie von dir skizziert.

Viele Grüße
Ralf

Chaploo

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #14 on: September 25, 2007, 10:55:34 AM »
Hi Ralf,

Quote
--> Name der Bibliothek

... läßt sich ja bereits festlegen und wird ab der nächsten Release auch im Frontend als Bezeichnung / Überschrift für die Bibliothek angezeigt.
Ja, genau deswegen fragte ich. Wenn man schon einen Namen vergeben kann, sollte der doch auch irgendwo auftauchen/einen Zweck haben.  :-D
Es sollte bloß kein Durcheinander mit dem Menütitel/Seitentiel geben (falls ein User diesen z. B. im Content standardmäßig anzeigen lassen will).

Bestellverwaltung:
Ist die Mail mit dem Link wirklich notwendig? Machst du dir da nicht zusätzliche Arbeit? Normalerweise ist es doch so, dass jemand, der einen Online-Shop betreibt, sich auch jeden Tag mal einloggt, um die Bestellungen etc. abzufragen. Sollte zumindest so sein.  :-)
Aber eine automatische Mail à la "Übrigens, du hast eine neue Bestellung erhalten! Logg dich mal ein!" kann ja nicht schaden.
Druck von Lieferschein, Rechnung & Co. wäre natürlich dann das Sahnehäubchen. Und es wäre extracool, wenn man das gleich mit dem html2pdf-Modul verbinden könnte. Das kann nämlich nicht mal xt:commerce ohne Nachhilfe, Rechnung gleich als PDF ...  :wink:

Ach je, ich wünschte, ich könnte irgendwie mithelfen. Fühlt sich grad ein bisschen doof an, immer nur schlaue Tipps zu geben und sonst nichts beisteuern zu können.  :oops:

Also, weiter so!
Grüße aus Berlin nach Berlin
Jochen

Ralf Hertsch

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #15 on: September 25, 2007, 12:54:33 PM »
Hallo Jochen,

ich mache bei einem anderen Projekt für eine Druckerei sehr gute Erfahrungen mit dem Zusenden von Links per E-Mail - die Jobs werden dadurch kontinuierlich abgearbeitet. Es ist aber kein Problem das als Option anzubieten.

Rechnungen/Lieferscheine etc. als PDF: da kommen wir langsam aber sicher in einen Bereich, in dem gezielte Anpassungen für den Anbieter erforderlich sind, das sprengt dann wohl den angedachten Rahmen. Aber warten wir mal ab, erst mal so weit kommen...

Zum Mithelfen: es muss ja nicht nur programmiert werden, ganz wichtig ist auch testen, testen, testen, Fehler melden, Verbesserungsvorsch läge machen und es wäre schön wenn sich jemand findet, der Spaß am dokumentieren hat (Anleitung, Hilfe).

Aber schau'n mer mal - ich hoffe, das Ende der Woche das nächste Release kommt und dies vielleicht schon so weit ist, dass es auch praktisch eingesetzt werden kann.

Viele Grüße aus Berlin nach Berlin  8-)

Ralf

Offline muecki

  • Posts: 58
Re: Bookshop Modul
« Reply #16 on: September 25, 2007, 10:37:55 PM »
Hallo Ralf,

ich habe gerade Dein Modul getestet. Gute Arbeit! Die Bedienung ist ganz im Stil von WB kinderleicht.   Wenn man einen Artikel mit der Stückzahl 1 in den Warenkorb legt und im weiteren Bestellablauf denselben Artikel noch einmal mit der Stückzahl 1 in den Warenkorb legt, ändert sich die Menge nicht. Hast Du das so vorgesehen? Für diesen Fall gibt es ja mehrere Möglichkeiten.
Fall 1: So wie in Deinem Modul
Fall 2: Der Artikel wird mit einer neuen Position in den Warenkorb aufgenommen
Fall 3: Die Menge des Artikels wir zur bereits vorhandenen Menge im Warenkorb addiert.

Eine sinnvolle Ergänzung wäre vielleicht noch die Möglichkeit, die Artikeldaten im CSV-Format zu importieren. Gerade bei langen Nummern, wie z.B. die ISBN, schleichen sich gern (Tipp)Fehler ein. Außerdem liegen die Artikeldaten häufig z.B. in Excel vor.

Viele Grüße
Helmut
Viele Grüße aus dem Bergischen Land.

Ralf Hertsch

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #17 on: September 26, 2007, 04:39:02 AM »
Hallo Helmut,

Quote
Wenn man einen Artikel mit der Stückzahl 1 in den Warenkorb legt und im weiteren Bestellablauf denselben Artikel noch einmal mit der Stückzahl 1 in den Warenkorb legt, ändert sich die Menge nicht.

Das ist so vorgesehen. Wird der selbe Artikel noch einmal ausgewählt, wird der Warenkorb auf die neuen Stückzahlen aktualisiert. Du kannst auf diesem Weg auch Artikel aus dem Warenkorb entfernen, in dem du 0 oder -1 eingibst. Der Warenkorb teilt dem Besteller die jeweilige Aktion mit (Warenkorb nicht verändert, Warenkorb aktualisiert bzw. Artikel gelöscht).

Eine direkte Änderung der Bestellmenge(n) ist im Warenkorb möglich.

Das Verhalten des Warenkorb bei veränderten Bestellmengen ist wahrscheinlich Ansichtssache, im Moment würde ich es ganz gerne erst mal so belassen.

Quote
Eine sinnvolle Ergänzung wäre vielleicht noch die Möglichkeit, die Artikeldaten im CSV-Format zu importieren. Gerade bei langen Nummern, wie z.B. die ISBN, schleichen sich gern (Tipp)Fehler ein. Außerdem liegen die Artikeldaten häufig z.B. in Excel vor.

Das ist sicher eine sinnvolle Ergänzung, die ich mit aufnehmen werde!

Vielen Dank!
Ralf


Offline muecki

  • Posts: 58
Re: Bookshop Modul
« Reply #18 on: September 27, 2007, 08:24:31 PM »
Hallo Ralf,
Quote
Das Verhalten des Warenkorb bei veränderten Bestellmengen ist wahrscheinlich Ansichtssache, im Moment würde ich es ganz gerne erst mal so belassen.
Meine Frage nach dem Ablauf im Warenkorb sollte kein Änderungswunsch sein. Ich wollte nur sicher sein, dass es sich beim Verhalten des Warenkorbs nicht um einen Fehler handelt. Wie man das Verhalten des Warenkorb gestaltet, hängt meiner Meinung nach auch von der Zielgruppe ab, an die sich ein Shop richtet. Und es ist natürlich auch Ansichtssache.

Viele Grüße
Helmut
Viele Grüße aus dem Bergischen Land.

Ralf Hertsch

  • Guest
BookShop v0.81
« Reply #19 on: October 03, 2007, 08:42:27 AM »
Hallo Leute,

BookShop v0.81 steht zum Download bereit.

Bei dieser Version lag der Schwerpunkt auf der Programmstruktur, BookShop ist jetzt vollständig modular aufgebaut (OOP) und bietet die Grundlage für eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Pflege.

BookShop kann ab dieser Version produktiv eingesetzt werden, ich sorge dafür, dass künftige Versionen problemlos und ohne Datenverluste eingespielt werden können.

Die wichtigsten Neuerungen:

  • Warenkorb vollständig überarbeitet, das Hinzufügen von Artikeln ist jetzt auch ohne vorherige Anmeldung möglich
  • mögliche Zahlungsweisen sind jetzt Bareinkauf, Vorkasse, Nachnahme und auf Rechnung
  • Kundenadresse, Lieferadresse und Rechnungsadresse für eine flexible Bestellabwicklung
  • Templates erlauben eine sehr einfache und flexible Gestaltung und Anpassung praktisch aller Bereiche in BookShop (vollständige Trennung von php und html)

BookShop hat jetzt einen festen Platz: http://ralf-hertsch.de/bookshop.php - hier findet ihr die jeweils aktuelle Version, eine Dokumentation (noch sehr mager) sowie eine online Demo (Sandbox) die auch einen Zugriff auf das BookShop Backend erlaubt.

Ich freue mich auf zahlreiche Downloads und jede Menge konstruktive Kritik!

Ralf

doc

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #20 on: October 03, 2007, 06:53:59 PM »
Hallo Ralf,

anbei ein erster Testbericht meinerseits.

Testumgebung:
Frische WB v2.6.7 Installation, Template Round.
Betriebssystem WinXP mit lokalem Webserver XAMPP (PHP 5.2, MySQL 5.0.41).
PHP ini: magig_quotes off

Verbesserungsmöglichkeiten:
  • beim Speichern der Grundeinsstellungen wird kurz der dump des Arrays angezeigt
  • Buch anlegen ging, aber im Frontend kommt Fehlermeldung: call to member function numRows() in class/basket.php line 189
  • fehlende Prüfung der Eingabeparameter im Backend. Bei Eingabe von <script>alert('xss');</script> im Feld Kurzbeschreibung kommt eine JS Textbox zum Vorschein; ist der Fehler auch im Frontend wird es kritisch XSS ...
  • defacing möglich. Eingabe von <strong style="font-size:120px;">Autor</strong> im Feld Autor verunstaltet das Backend ein wenig.
  • einige Tippfehler ... eingebunden werden kö.nnen
  • Du verwendest /media. Der Benutzer kann dies aber in /dateien umwandeln. Dann hagelt es Fehlermeldungen. Verwende besser die dafür vorgesehene Konstante: MEDIA_DIRECTORY

Ich denke das Modul ist auf jeden Fall eine Bereicherung für WebsiteBaker, aber ich denke man sollte beim derzeitigen Stand das Modul nicht in der freien Wildbahn (sprich Internet) verwenden. Wenn das Modul Mehrsprachig (zumindest English) wäre, könnte es einem grösseren Kreis zum Testen angeboten werden.

Bitte schau Dir auf alle Fälle nochmal das Hello World Modul an (dort werden einige Massnahmen gegen XSS, Defacing, SQL injection ...) aufgezeigt. Auch einen Besuch wert ist nachfolgender Thread. Denke es ist immer schwer, das erste Modul für WB zu enwickeln. Noch schwerer wirds, wenn es gleich eines von diesem Aussmass ist  :-) Hoffe Du lässt dich nicht entmudigen.

Gruss Christian
« Last Edit: October 03, 2007, 07:58:08 PM by doc »

Ralf Hertsch

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #21 on: October 03, 2007, 07:22:00 PM »
Hallo Christian,

das hört sich nicht gut an.

Ich habe Bookshop leider weder unter php 5.x entwickelt noch getestet, auf den Servern die mir zur Verfügung stehen läuft nur php 4.x und mysql 4.x in verschiedenen Varianten und da gab's bislang keine Probleme.

Werde mich darum kümmern und einen lokalen php 5.x Server aufetzen um es mir dann genau anzusehen.

Gruss
Ralf

chio

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #22 on: October 07, 2007, 04:34:44 PM »
Ich hab mir jetzt endlich das Demo angesehen, ich suche schon längere Zeit die Möglichkeit, ein winziges Shop-Modul in WB zu integrieren.

2 Fragen:
Wäre es aufwändig (eventuell auswählbar), dass es auch OHNE Registrierung geht?
und:
Gäbe es die Möglichkeit, via Extra-Modul auf jeder beliebigen Seite 1 oder mehrere Bestell-Schalter zu haben.
Hintergrund: Ich werde demnächst eine größere Site umstellen, auf der relativ teure Dinge modular und auch mit Zubehör angeboten werden.
Die Dinge stehen gesammelt auf Seiten und sind zum Teil recht individuell gestaltet (WYSWYG-Seiten). Vieles kommt aber mehrfach vor, etwa bestimmtes Zubehör, das sowohl bei Produkt A als auch bei X nötig ist.

Ralf Hertsch

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #23 on: October 07, 2007, 05:20:20 PM »
Hallo,

Quote
Wäre es aufwändig (eventuell auswählbar), dass es auch OHNE Registrierung geht?

ich muss gestehen, ich verstehe nicht warum es unbedingt ohne Registrierung funktionieren soll. Das bringt doch nur Probleme? Für jede Bestellung muss der Kunde neu erfasst werden, der Kunde muss jedesmal alles neu eintippern, die Buchhaltung muss für jede Bestellung ein neues Konto anlegen und alles neu eintippern... Ich verstehe wirklich nicht, welchen Nutzen das bringt?

Quote
Hintergrund: Ich werde demnächst eine größere Site umstellen, auf der relativ teure Dinge modular und auch mit Zubehör angeboten werden.
Die Dinge stehen gesammelt auf Seiten und sind zum Teil recht individuell gestaltet (WYSWYG-Seiten). Vieles kommt aber mehrfach vor, etwa bestimmtes Zubehör, das sowohl bei Produkt A als auch bei X nötig ist.

Du meinst, dass die Artikel in einer Master-Tabelle erfasst werden und in den einzelnen Sachgebieten quasi nur Verweise auf die Master-Tabelle gesetzt werden? Das würde zwar eine grundlegend andere Datenstruktur erfordern wäre aber im Ergebnis sicherlich sehr flexibel und würde ein paar Dinge ermöglichen, die sonst nicht gehen. Ich werde ernsthaft darüber nachdenken...

Gruß
Ralf

chio

  • Guest
Re: Bookshop Modul
« Reply #24 on: October 07, 2007, 08:17:39 PM »
Hallo,
Quote
der Kunde muss jedesmal alles neu eintippern,..
ich denke eher an die "Erstkunden" - die ja erst später zu Stammkunden werden. Die werden möglicherweise abgeschreckt.
Das Bestellformular ist übrigens sehr gut gemacht - obwohl etwas überbordend. Aber man kann ja leichter etwas auslassen, als später dazufrickeln. :)

Mastertabelle:
Glaub ich gar nicht, dass das so grundlegend anders wäre: Jedes Ding wird seine id haben. Im Bookshop-Modul gibt man Preis usw an (der dann im Warenkorb steht) auf beliebigen Seiten setzt man quasi nur einen Schalter mit "1x das Ding mit id soundso in den Warenkorb". Das funktioniert ohnehin "nur" mit wenigen hervorgehobenen Produkten (<100), darüber hinaus kann man ja parallel das Modul verwenden.

Etwas problematisch sind die URLs - bzw die Parameter. "Sprechende URLs" werden einfach von Google besser verdaut.