Author Topic: 1995  (Read 20574 times)

Offline evaki

  • Posts: 2738
1995
« on: July 08, 2019, 11:55:53 AM »
Code: [Select]
https://www.heise.de/ct/artikel/Stumme-Diener-284282.html
https://secure.ping.de/
War sonst noch was?
Wie einer unserer Kollegen sagt:
"Zu Beginn der Vernetzung war der Durchschnitts-Internet-Nutzer akademisch gebildet.
Heute ist der deutsche Durchschnitts-Internet-Nutzer dumm wie Schwarzbrot.
Wenn Juristen heutzutage vom unbestimmten Rechtbegriff "Durchschnitts-Internet-Nutzer" sprechen, läuft ein Internet-Inhaltsanbieter in einigen Situationen voll in eine Falle, weil er voraussetzt, daß der "Durchschnitts-Internet-Nutzer" seine angeboteten Inhalte in seinem Sinner versteht."
Ist aber nicht zwingend so. Das werden ihm spätestens die Juristen beibringen.

Witze, Satire etc. müßte er u.U. erklären, vielleicht noch'n Prolog schreiben oder ein Ulla-Stoppschild basteln, damit der Leser sich z.B. nicht beleidigt fühlt. Kennt man von religiösen Eiferern, wie auch manchmal von der kath. Kirche. Da können z.B. die Kölner "ein Lied von singen". Tja, und deutsche Medien nutzen seit 'ner Ewigkeit das Stoppschild "Achtung Satire", oder über'm Witz steht "Witz"...
Einen Hinweis, wie die Katze für's Trocknen nicht in die Mikrowelle einzusperren, liegt da auch nicht mehr fern.
Wer da noch glaubt, daß DAUS Bildung im Internet suchen...



« Last Edit: July 08, 2019, 12:07:04 PM by evaki »

Offline evaki

  • Posts: 2738
Re: 1995
« Reply #1 on: September 06, 2019, 08:15:23 PM »
Ist nun der "Durchschnitts-Internet-Nutzer" (Zitat aus einem Beitrag zur  „Einfache Sprache“:  "Zur Zielgruppe können Nicht-Muttersprachler, die gerade Deutsch lernen, ebenso gehören wie Kinder oder ältere Menschen." nicht nur den "DAUs" sondern u.U. auch der Gruppe von Lernbehinderten zugehörig?

Juristen aus der Arschlochecke (von mein Künstler aus der Anwenderecke ein Ausspruch einer) mußten sich - soweit ich weiß - bis dato dieser Thematik noch nicht stellen.

Fachbeiträge oder Inhalte, die zur Allgemeinbildung zählen, müßten bei diesen Kriterien u.U. für diese Gruppen umgeschrieben werden. Wie sieht das dann mit geisteswissenschaft lichen Beiträgen aus?

Vielleicht reicht ja kurzerhand ein Stopschild: "Idioten müssen draußen bleiben".
Natürlich nicht, das kriegen wir auch diskriminierungsfre i hin. Erinnert irgendwie an ABM. Da freuen sich die Juristen, und es bleibt wie es ist. Und, wie isses so?


MfG. Evaki

« Last Edit: September 06, 2019, 08:23:06 PM by evaki »

 

postern-length