Author Topic: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS  (Read 3859 times)

Online jacobi22

  • Posts: 5061
  • Gender: Male
  • Support only via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #50 on: April 30, 2015, 07:56:24 PM »
Ich denke das wurde schon irgendwie in die 2.8.4. eingepflanzt, dass es grundsätzlich geht.
Anstatt den alten Anchor mit Section ID wird die ganze Section in ein DIV mit Selectors jeweils für die Section-ID und Modul-Namen vergeben.

Also etwa so:
<div class="section m_wysiwyg" id="Sec59">
Ja, korrekt und exakt so, wie du es beschrieben hast

Es fehlt aber ein <div> Container zusätzlich um den Block herum.
Schade das.
So könnte man Frontend Drag'N'Drop der Section Anordnung machen. Auch zwischen (Layout-)Blocks.  :wink:

ich denke, das Drag&Drop sollte damit gehen

jeder Abschnitt - auch vom gleichem Modultyp - bekommt seine individuelle und einmalige Section-ID plus vorangestelltem
Section-Prefix, der in den WB-optionen festgelegt werden kann (Vorgabe ist "SEC"), also exakt wie im Beispiel

jeder Abschnitt bekommt außerdem die class "section m_" plus Name des verwendeten Moduls

Beispielcode einer Ausgabe mit 3 separaten Wysiwyg-Blöcken / Wysiwyg-Sectionen, erste und letzte Zeile hätte man dann im Template stehen, z.b. so
Code: [Select]
<div class="content">
                <?php page_content(); ?>
        </div>


Code: [Select]
<div id="content">
     <div class="section m_wysiwyg" id="Sec60">Inhalt des Abschnittes von Section 60</div>
     <div class="section m_wysiwyg" id="Sec61">Inhalt des Abschnittes von Section 61</div>
     <div class="section m_wysiwyg" id="Sec62">Inhalt des Abschnittes von Section 62</div>
</div><

oder mit unterschiedlichen Modulen
Code: [Select]
<div id="content">
     <div class="section m_wysiwyg" id="Sec60">Inhalt des Abschnittes von Section 60</div>
     <div class="section m_form" id="Sec61">Inhalt des Abschnittes von Section 61</div>
     <div class="section m_foldergallery" id="Sec62">Inhalt des Abschnittes von Section 62</div>
</div><

Das angesprochene Drag&Drop ließe sich durch die einmalige ID steuern, ein umschließendes Div um alle Sectionen könnte auch in der index.php des Templates festgelegt werden. Wer nicht gerade reine Table verwendet, wird das eh haben.

Braucht man noch ein Div um alles, das aus dem System heraus geliefert wird oder versteh ich nur verkehrt?

Mit einer Core-Anpassung in der frontend.functions. php ließe sich das in ähnlicher Form auch für die 2.8.3 anpassen
Etwas ist nur unmöglich, wenn man glaubt, dass es das ist!

Offline Stefek

  • Posts: 6177
  • Gender: Male
  • ("ړ)
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #51 on: April 30, 2015, 08:12:05 PM »

Braucht man noch ein Div um alles, das aus dem System heraus geliefert wird oder versteh ich nur verkehrt?


Ja, man sollte noch einen haben, der die alle umfasst, damit das gut über das JS angesprochen werden kann.


Es fehlt aber ein <div> Container zusätzlich um den Block herum.
Schade das.
So könnte man Frontend Drag'N'Drop der Section Anordnung machen. Auch zwischen (Layout-)Blocks.  :wink:

Vor allem, wenn Du auch (oben fett) zwischen unterschiedlichen Blöcken hin- und her-verschieben willst.

(Oft verwechseln Leute hier Content-Sections und Layout-Blöcke)

Also da müßte jeweils um den Block (spätestens wenn Du als Editor im System eingeloggt bist) herum, der mehrere Sections beinhalten kann, ein DIV drumherum. Eine ID zu vergeben an diese wäre nicht schwer.

Einfach (ausgehend von Deinem obigen Beispiel):
<div id="content">
    <
div id="block_1">
        <
div class="section m_wysiwyg" id="Sec60">Inhalt des Abschnittes von Section 60</div>
        <
div class="section m_wysiwyg" id="Sec61">Inhalt des Abschnittes von Section 61</div>
        <
div class="section m_wysiwyg" id="Sec62">Inhalt des Abschnittes von Section 62</div>
    </
div>    
   <
div id="block_2">
        <
div class="section m_wysiwyg" id="Sec65">Inhalt des Abschnittes von Section 65</div>
    </
div>
</
div>



(Glaub mir, ich habe mir Gedanken gemacht  :wink:)


"Gemeinsam schafft man mehr."

gemeinsam
1. mehreren Personen oder Dingen in gleicher Weise gehörend, eigen
2. in Gemeinschaft [unternommen, zu bewältigen]; zusammen, miteinander
#Duden

fischstäbchenbrenner

  • Guest
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #52 on: April 30, 2015, 09:37:15 PM »
Mir ist wurscht, was in erdachten/erträumten Versionen ist. WB.2.8.4 gibt es nicht.

Die aktuelle Version ist 2.8.3. Die gibt es seit Jahren.
Um die geht es.

Online jacobi22

  • Posts: 5061
  • Gender: Male
  • Support only via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #53 on: April 30, 2015, 10:38:06 PM »
@ Stefek: jetzt hab ich verstanden, wo du hin willst

...aber lassen wir's bzw ich
Etwas ist nur unmöglich, wenn man glaubt, dass es das ist!

Offline Stefek

  • Posts: 6177
  • Gender: Male
  • ("ړ)
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #54 on: April 30, 2015, 10:41:25 PM »
Ja, ok.
"Gemeinsam schafft man mehr."

gemeinsam
1. mehreren Personen oder Dingen in gleicher Weise gehörend, eigen
2. in Gemeinschaft [unternommen, zu bewältigen]; zusammen, miteinander
#Duden

Offline DarkViper

  • Forum administrator
  • *****
  • Posts: 2966
  • Gender: Female
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #55 on: May 01, 2015, 01:20:22 PM »
Ja, man sollte noch einen haben, der die alle umfasst, damit das gut über das JS angesprochen werden kann.

Es fehlt aber ein <div> Container zusätzlich um den Block herum.
Schade das.
So könnte man Frontend Drag'N'Drop der Section Anordnung machen. Auch zwischen (Layout-)Blocks.  :wink:
Vor allem, wenn Du auch (oben fett) zwischen unterschiedlichen Blöcken hin- und her-verschieben willst.
(Oft verwechseln Leute hier Content-Sections und Layout-Blöcke)
Also da müßte jeweils um den Block (spätestens wenn Du als Editor im System eingeloggt bist) herum, der mehrere Sections beinhalten kann, ein DIV drumherum. Eine ID zu vergeben an diese wäre nicht schwer.

DIVs around the blocks... where's the problem?
Code: (template/index.php) [Select]
<div id="block_1"><?php page_content(1); ?></div>
<div id="block_2"><?php page_content(2); ?></div>
<div id="block_3"><?php page_content(3); ?></div>
to insert the DIV around the sections there only must be patched some lines in frontend.functions. php:
Code: (frontend.functions.php) [Select]
<?php

    $module 
$section['module'];
    
// make a anchor for every section.
/*
    if(defined('SEC_ANCHOR') && SEC_ANCHOR!='') {
                    echo '<a class="section_anchor" id="'.SEC_ANCHOR.$section_id.'" name="'.SEC_ANCHOR.$section_id.'"></a>';
    }
*/
    
$sSectionIdPrefix = (defined('SEC_ANCHOR') && SEC_ANCHOR!='') ? SEC_ANCHOR 'Sec';
    
// check if module exists - feature: write in errorlog
    
if(file_exists(WB_PATH.'/modules/'.$module.'/view.php')) {
    
// fetch content -- this is where to place possible output-filters (before highlighting)
        
ob_start(); // fetch original content
        
require(WB_PATH.'/modules/'.$module.'/view.php');
        
$content ob_get_clean();
        if (
$sSectionIdPrefix !='none') {
            
$content PHP_EOL.'<div id="'.$sSectionIdPrefix.$section_id.'" class="section m_'.$module.'" >'.PHP_EOL
                     
$content
                     
PHP_EOL.'</div><!-- '.$module.$section_id.' -->'.PHP_EOL;
        }
    } else {
        continue;
    }
    
// highlights searchresults

Einfach (ausgehend von Deinem obigen Beispiel):
Code: [Select]
<div id="content">
    <div id="block_1">
        <div class="section m_wysiwyg" id="Sec60">Inhalt des Abschnittes von Section 60</div>
        <div class="section m_wysiwyg" id="Sec61">Inhalt des Abschnittes von Section 61</div>
        <div class="section m_wysiwyg" id="Sec62">Inhalt des Abschnittes von Section 62</div>
    </div>    
   <div id="block_2">
        <div class="section m_wysiwyg" id="Sec65">Inhalt des Abschnittes von Section 65</div>
    </div>
</div>
(Glaub mir, ich habe mir Gedanken gemacht  :wink:)

öhm... me too... ;)

Manuela
« Last Edit: May 01, 2015, 01:35:05 PM by DarkViper »
Der blaue Planet - er ist nicht unser Eigentum - wir haben ihn nur von unseren Nachkommen geliehen

"You have to take the men as they are… but you can not leave them like that !" :-P
Das tägliche Stoßgebet: Oh Herr, wirf ihnen Hirn vom Himmel !

Offline Stefek

  • Posts: 6177
  • Gender: Male
  • ("ړ)
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #56 on: May 01, 2015, 01:51:25 PM »
Eine manuelle Einbindung (ins Template) dieser DIVs um die Layout-Blöcke herum ist keine Lösung, wenn man das ganze für die Zwecke von Drag/Drop verwenden will.
Sowas muss automatisch ablaufen.
Muss aber nicht immer im FE ausgegeben sein, aber spätestens dann, wenn der Bursche (mit Schreibrechten auf die Seite) eingeloggt ist.

Quote from: Stefek
(Glaub mir, ich habe mir Gedanken gemacht  :wink:)

öhm... me too... ;)

Wunderbar. Dann kannst Du das Resultat dann einbinden in die 2.9.0.  :-D
Ich glaube aber nicht, dass Du eine globale Drag/Drop Einbindung berücksichtigt hast.

Stefek
« Last Edit: May 01, 2015, 02:02:53 PM by Stefek »
"Gemeinsam schafft man mehr."

gemeinsam
1. mehreren Personen oder Dingen in gleicher Weise gehörend, eigen
2. in Gemeinschaft [unternommen, zu bewältigen]; zusammen, miteinander
#Duden

Offline easyuser

  • Posts: 832
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #57 on: May 01, 2015, 06:01:21 PM »
Ich verstehe nicht so ganz, vielleicht bin ich auch zu blöd:

Drag & Drop hat doch nach meinem Kenntnisstand gar nichts mit HTML zu tun. Außer, dass das div für Quelle und Ziel eindeutig sein muss, evtl. muss es nur ein eindeutig bestimmbares Element sein.
Oder gibt es hier "Drag & Drop Standards"?

Offline DarkViper

  • Forum administrator
  • *****
  • Posts: 2966
  • Gender: Female
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #58 on: May 01, 2015, 10:15:40 PM »
Ich verstehe nicht so ganz, vielleicht bin ich auch zu blöd:
Geht mir genauso... ich war jetzt viele Jahre der Meinung, dass D&D eine reine Javascriptangelegen heit ist, die ausschließlich im Browser abläuft. Aber anscheinend hat Stefek im Alleingang die komplette IT revolutioniert, so dass D&D jetzt auch auf dem Server unter PHP funktioniert... und das sogar völlig ohne graphische Oberfläche.
Respekt.

Manuela
Der blaue Planet - er ist nicht unser Eigentum - wir haben ihn nur von unseren Nachkommen geliehen

"You have to take the men as they are… but you can not leave them like that !" :-P
Das tägliche Stoßgebet: Oh Herr, wirf ihnen Hirn vom Himmel !

Offline Stefek

  • Posts: 6177
  • Gender: Male
  • ("ړ)
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #59 on: May 01, 2015, 11:20:14 PM »
Gut, Manuela.

Zeig mir eine einzige Implementierung von Drag&Drop die Du mal gemacht hast.

Wahrscheinlich brauchst Du das nicht und weil Du es nicht brauchst, brauchst Du Dich auch nicht damit beschäftigen, weil WebsiteBaker es dann auch nicht braucht.

Aber anscheinend hat Stefek im Alleingang die komplette IT revolutioniert, so dass D&D jetzt auch auf dem Server unter PHP funktioniert... und das sogar völlig ohne graphische Oberfläche.
Und das hast Du genau woraus geschlossen?


Ich verstehe nicht so ganz, vielleicht bin ich auch zu blöd:

Drag & Drop hat doch nach meinem Kenntnisstand gar nichts mit HTML zu tun. Außer, dass das div für Quelle und Ziel eindeutig sein muss, evtl. muss es nur ein eindeutig bestimmbares Element sein.
Oder gibt es hier "Drag & Drop Standards"?

Michael, Du hast Dir Deine Frage an sich selbst beantwortet: "das div für Quelle und Ziel eindeutig sein muss"

Und dieses Ursprungs-DIV (z.B. id=block1) und das Ziel-DIV (z.B. id=block2) wurde nicht eingeplannt.
Wenn man es Usertauglich machen will, müßte der Core diese DIVs bereitstellen.
Und da nicht jeder Designer "Fremdgemüse" in seinen Templates haben will, sollte es so implementiert werden, dass diese DIVs nur ins HTML geschrieben werden, wenn ein User mit Schreibrechten eingeloggt ist.

Ganz klar muss auch zwischen dem unterschieden werden, was von DarkViper oben als Patch in die Code-Box gepackt wurde. Da geht es um die SECTIONS. Ich spreche von BLOCKS.


Also, nochmal zum Verstehen.
Um Drag&Drop von Sections zwischen unterschiedlichen Blöcken zu gewährleisten (oder allgemein im FrontEnd) brauchst Du eine HTML Struktur wie diese hier:



<div id="content">
    <
div id="block_1" class="content-block">
        <
div class="section m_wysiwyg" id="Sec60">Inhalt des Abschnittes von Section 60</div>
        <
div class="section m_wysiwyg" id="Sec61">Inhalt des Abschnittes von Section 61</div>
        <
div class="section m_wysiwyg" id="Sec62">Inhalt des Abschnittes von Section 62</div>
    </
div>    
   <
div id="block_2" class="content-block">
        <
div class="section m_wysiwyg" id="Sec65">Inhalt des Abschnittes von Section 65</div>
    </
div>
</
div>


Dann kannst Du mittles Ajax bestimmen:
SectionId des verschobenen Elements (Section)
BlockId des Blocks, in dem das Element (Section) gedropped wurde
Position (neu) des gedroppten Elements (der Section)
(die PageID bekommt man auf anderen Wegen ermittelt)

Anhand dieser Daten, die Du mittels AJAX weiterverarbeitest, machst Du einige DB Änderungen vor.

Warum Du die zusätzlichen, obigen DIV Container auch brauchst, ist, um sicherzustellen, dass das Verschieben nur in einem bestimmten visuellen Rahmen stattfindet.

Glaub mir, ich habe mir Gedanken gemacht. ;-)

Ich gehe auch JEDE Wette ein, dass DarkViper es nicht ohne zusätzliche Elemente, wie oben von mir beschrieben, schafft, ein Drag&Drop von Sections zu realisieren.

Gruß,
Stefek

"Gemeinsam schafft man mehr."

gemeinsam
1. mehreren Personen oder Dingen in gleicher Weise gehörend, eigen
2. in Gemeinschaft [unternommen, zu bewältigen]; zusammen, miteinander
#Duden

Offline Luisehahne

  • WebsiteBaker Org e.V.
  • **
  • Posts: 4124
  • Gender: Male
    • Webdesign und Entwicklung WebsiteBaker
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #60 on: May 01, 2015, 11:51:19 PM »
Seid ihr hier wieder auf Angriffsmodus? Ich darf darum bitten respektvoll miteinander umzugehen und einfach nur sachlich bleiben. Dann haben alle etwas davon.

Dietmar
Immer nur von der Zukunft reden, die Gegenwart vergessen und auf die Vergangenheit schimpfen
Neues Unwort: Schnappatmung

Offline Stefek

  • Posts: 6177
  • Gender: Male
  • ("ړ)
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #61 on: May 01, 2015, 11:57:39 PM »
Seid ihr hier wieder auf Angriffsmodus? Ich darf darum bitten respektvoll miteinander umzugehen und einfach nur sachlich bleiben. Dann haben alle etwas davon.

Dietmar


Ja genau.
Ich hoffe mein letzter Beitrag läßt keine Fragen mehr offen bezüglich D&D im FE.
Und wenn DarkViper die Wette eingehen will: gerne! Einfach demonstrieren.
"Gemeinsam schafft man mehr."

gemeinsam
1. mehreren Personen oder Dingen in gleicher Weise gehörend, eigen
2. in Gemeinschaft [unternommen, zu bewältigen]; zusammen, miteinander
#Duden

instantflorian

  • Guest
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #62 on: May 02, 2015, 09:54:43 AM »
Hallo,

ich fände es schön*, wenn in der kommenden WB-Version die Erzeugung von DIVs um Abschnitte und/oder Blöcke optional wäre. Im Interesse eines schlanken Codes und so.
Dies könnte analog zur Steuerung der Abschnitts-Anker erfolgen (Erweiterte  Optionen) - Eingabefelder für Vorgaben (sec_, block_ );  kein Text im Eingabefeld => keine Erzeugung von DIVs.


* "ich fände es schön" = Vorschlag/Idee, keine Forderung.

BR
-Florian.

Offline Yetiie

  • Posts: 778
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #63 on: May 08, 2015, 07:52:19 AM »
jacobi22 hatte kurz berichtet:
Quote
Zitat von: Stefek am April 30, 2015, 04:44:57 pm
Ich denke das wurde schon irgendwie in die 2.8.4. eingepflanzt, dass es grundsätzlich geht.
Anstatt den alten Anchor mit Section ID wird die ganze Section in ein DIV mit Selectors jeweils für die Section-ID und Modul-Namen vergeben.

Also etwa so:
<div class="section m_wysiwyg" id="Sec59">
Ja, korrekt und exakt so, wie du es beschrieben hast


Hier möchte ich doch gerne im Sinne des Vorposters einmal nachhaken, denn offensichtlich gibt es hier doch bereits einen Stand der Dinge: Ist das entschieden bzw. wie ist da der Planungsstand? Worauf muss man sich einstellen?



Die Fragezeichen dahinter:

Zum einem ist ein Container um die erzeugten Abschnitte ist im Frotend eine Voraussetzung um ein Frontent-Edit zu realisieren. Nur: WB hat kein Frontend-Edit und es ist auch nicht abzusehen dass so etwas in er offiziellen Version in der Planung ist.

Problematisch sind solche Zwangscontainer jedoch dort, wo das Modul, nicht eine ganze Zeile sondern nur ein Element erzeugt, das gefloatet/positioniert wird (z.B. Spaltenmodul). Hier sind Konflikte mit allen modernen und auch schon betagteren Frameworks, die nicht mehr auf Tabellen-Design setzen (also von 960 bis Bootstrap) vorprogrammiert.

Außerdem beeinträchtigt das die Code-Ausgabe in einer sicher nicht von jedem begrüßten Weise. Für Seiten bei denen das keine Rolle spielt, - so what. Aber sowohl bei ambitionierten Projekten und spätestens im professionellen Einsatz, in denen

  • ein Kunde (egal ob mit Vollwissen oder Halbwissen) auf den erzeugten Code schaut und nicht bittet sondern einen sauberen im Frontend Code fordert,
  • oder dem Kunden Bootstrap oder ein anderes Framework versprochen wurde und sei es nur aus Werbegründen,
  • oder man moderne HTML-5 Templates, die auf solche Frameworks setzen für ein (Kunden?)projekt auf WB anpasst

wird es extrem schwierig und erhöht im Zweifel den Aufwand nicht unerheblich.




Wie immer ist so etwas, wenn es optional ein-/abschaltbar ist, ist das sicher kein Problem und Bedarf auch keiner Diskussion. Die aktuellen(!) WB-Anker können ja auch absgeschaltet werden. (Gibt es jemanden hier der damit regelmäßig arbeitet? Das würde mich aus ernsthaften Interesse etwas neues Dazuzulernen interessieren, wieso und aus welchem Grund er damit arbeitet, denn den Sinn dieser Anker habe ich bisher nicht wirklich verstanden. Irgendwer muss sich ja zumindest in der Anfangszeit des CMS etwas dabei gedacht haben.)



Daher einfach als sachliche Frage zum Sachstand:

Offensichtlich gibt es zu dem Thema einen Entwicklungsstand bzw. Planungsstand für die 2.8.4? Wird es in der 2.8.4 die beschriebenen Container als Zwang geben oder werden sie optional zu- oder abschaltbar sein?

Offline DarkViper

  • Forum administrator
  • *****
  • Posts: 2966
  • Gender: Female
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #64 on: May 08, 2015, 09:58:35 AM »
Wie immer ist so etwas, wenn es optional ein-/abschaltbar ist, ist das sicher kein Problem und Bedarf auch keiner Diskussion. Die aktuellen(!) WB-Anker können ja auch absgeschaltet werden. (Gibt es jemanden hier der damit regelmäßig arbeitet? Das würde mich aus ernsthaften Interesse etwas neues Dazuzulernen interessieren, wieso und aus welchem Grund er damit arbeitet, denn den Sinn dieser Anker habe ich bisher nicht wirklich verstanden. Irgendwer muss sich ja zumindest in der Anfangszeit des CMS etwas dabei gedacht haben.)
Quote
Zitat von: Stefek am April 30, 2015, 04:44:57 pm
Ich denke das wurde schon irgendwie in die 2.8.4. eingepflanzt, dass es grundsätzlich geht.
Anstatt den alten Anchor mit Section ID wird die ganze Section in ein DIV mit Selectors jeweils für die Section-ID und Modul-Namen vergeben.

Also etwa so:
<div class="section m_wysiwyg" id="Sec59">
Ja, korrekt und exakt so, wie du es beschrieben hast
Daher einfach als sachliche Frage zum Sachstand:
Offensichtlich gibt es zu dem Thema einen Entwicklungsstand bzw. Planungsstand für die 2.8.4? Wird es in der 2.8.4 die beschriebenen Container als Zwang geben oder werden sie optional zu- oder abschaltbar sein?

Kurz zur Vergangenheit:
Die <div> Container um die einzelnen Abschnitte(sections) enstanden, als damals mit dem aufkommenden HTML5 die alten <a name="sec_xxx"> Tags nicht mehr funktionierten. Sie hatten ursprünglich den Zweck, einen bestimmten Abschnitt per URL direkt anspringen zu können.
Seit HTML5 kann dazu jedes beliebige Element mit einer ID als Sprungziel benutzt werden.
Da damals auch Jquery Einzug hielt, wurde der Anker-Tag gegen ein <div> ausgetauscht. Das brachte den zusätzlichen Vorteil, dass man, um einen Abschnitt mit Jquery bearbeiten zu können, nur den Container selektieren musste um dann mit dessen Inhalt zu arbeiten. (nicht vergessen: damals war der Name 'bootstrap' einfach nur die Bezeichnung des Startcodes von Applikationen und hatte so rein gar nichts mit HTML-Design zu tun.)
Zur Zukunft:
In WB-2.8.4 werden diese Container weiterhin noch automatisch eingesetzt. Allerdings kann diese Funktion global abgeschaltet werden, indem in den Optionen einfach der Anker-Präfix auf 'none' gesetzt wird.
In den Folgeversionen wird dieser Code zum Einsetzen der <div>-Tags komplett aus dem Kern verschwinden, so wie jeglicher HTML-Code aus dem Kern verschwinden wird. Die Kontrolle über den Aufbau der Ausgabe liegt dann zu 100% bei den Templates. Braucht ein Template die Tags, baut es sie sich ein, braucht es sie nicht, dann eben nicht. Der Kern stellt nur noch die entsprechend strukturierten Daten zur Ausgabe bereit, ohne Einfluss auf deren Darstellung zu nehmen.
Das ist heutzutage ganz allgemeinübliche Praxis in guten Systemen (auch Schichtenmodell genannt) und wird in jeder kompetenten IT-Ausbildung gelehrt.

Manuela

PS: Sorry for writing in german...  please use Google-Translate to read in other languages.
Der blaue Planet - er ist nicht unser Eigentum - wir haben ihn nur von unseren Nachkommen geliehen

"You have to take the men as they are… but you can not leave them like that !" :-P
Das tägliche Stoßgebet: Oh Herr, wirf ihnen Hirn vom Himmel !

Offline Yetiie

  • Posts: 778
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #65 on: May 08, 2015, 10:24:44 AM »
Danke für die schnelle und gute Erklärung.
Und vor allem die weiterhing bestehende Möglichkeit der Deaktivierung
Jetzt kann mein Schreck in der Morgenstunde beiseite gepackt werden :-)




-----------------------

Gegen einen optionalen Einsatz spricht auch in späteren Versionen (wie immer bei Optionen) sicher nicht. Es wäre eine Voraussetzung, wenn sich jemand mit Frontend-Edit - auch wenn es nicht offiziell supported werden wird oder geplant ist - beschäftigen möchte. (JM2P)

Und Englisch: ja, das ist wünschenswert und ich unterstütze eine Austausch auf Englisch sicher auch. Jedoch: dieser Thread ist im deutschen Forum entstanden und erst dann hierher verschoben worden. Es ist durchaus wünschenswert, wenn die intonierte Absicht der Eröffner von Threads durch nicht eine solche Aktion übergangen werden. (Das steht nicht im Widerspruch zu dem begrüßenswerten Bestreben nach mehr Internationalität, das ich prinzipiell unterstütze, wenn auch nicht in einer derart unangenehm aufoktruierenden Form.)

Offline Stefek

  • Posts: 6177
  • Gender: Male
  • ("ړ)
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #66 on: May 08, 2015, 10:55:14 AM »
Das ist heutzutage ganz allgemeinübliche Praxis in guten Systemen (auch Schichtenmodell genannt) und wird in jeder kompetenten IT-Ausbildung gelehrt.

Aber zum Glück braucht man keine IT Ausbildung, um Resultat orientiert zu arbeiten.

Übrigens, diese "Ansprachen zur Zukunft" hat es von Dir auch schon vor gut 5 Jahren gegeben. Ohne (sichtbare) Resultate. (Die Verlinkung erspare ich mir, Du weißt worüber ich spreche.)

Ich hoffe wirklich, dass der 2.8.4. im Sommer veröffentlicht wird, wie es nach dem inoffiziellen Meeting bekannt gegeben wurde.

Stefek
"Gemeinsam schafft man mehr."

gemeinsam
1. mehreren Personen oder Dingen in gleicher Weise gehörend, eigen
2. in Gemeinschaft [unternommen, zu bewältigen]; zusammen, miteinander
#Duden

Offline Stefek

  • Posts: 6177
  • Gender: Male
  • ("ړ)
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #67 on: May 08, 2015, 11:07:46 AM »
Seit HTML5 kann dazu jedes beliebige Element mit einer ID als Sprungziel benutzt werden.
Das wage ich zu bezweifeln.
Man konnte nämlich lange VOR Html5 auf Divs mit einer ID als Sprungmarkenziel zugreifen.

In WB-2.8.4 werden diese Container weiterhin noch automatisch eingesetzt. Allerdings kann diese Funktion global abgeschaltet werden, indem in den Optionen einfach der Anker-Präfix auf 'none' gesetzt wird.
Das hätte man auch viel viel eleganter lösen können, wenn man gewollt hätte. (Ohne darauf zu warten, dass man den Magick Code zuerst fertig hat.)

In den Folgeversionen wird dieser Code zum Einsetzen der <div>-Tags komplett aus dem Kern verschwinden, so wie jeglicher HTML-Code aus dem Kern verschwinden wird. Die Kontrolle über den Aufbau der Ausgabe liegt dann zu 100% bei den Templates.
Das kann gerne verschwinden, dann müßen die Sections und Blocks aber über Hooks verfügen, dass man auf diese zugreifen und vor und nach diesen schreiben kann, sodass man auf diese Weise Drag&Drop und allgemeine FrontendEdit Funktionalität einbinden kann. (Nicht vergessen, ohne diese DIVs geht Drag&Drop nicht!).

Schade auch, dass Du mir schon vor 4 Jahren über diese Hooks und andere Ideen erzählt hast und ich mich tatsächlich darauf gefreut hatte. Ein unerfüllter Wunsch. Damals hat es sich nach "ist in greifbarer Nähe" angehört.
Wie immer... Aber der Mensch lernt.

Stefek
"Gemeinsam schafft man mehr."

gemeinsam
1. mehreren Personen oder Dingen in gleicher Weise gehörend, eigen
2. in Gemeinschaft [unternommen, zu bewältigen]; zusammen, miteinander
#Duden

Offline Yetiie

  • Posts: 778
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #68 on: May 08, 2015, 11:31:48 AM »
Ja. Die allgemeine Unzufriedenheit und eigentlich schon Verzweiflung ist groß ... oder sagen wir sehr groß  :|

Aber speziell in diesem Fall:
Es wurde eine schnelle aber vor allem sachliche Antwort gegeben.
Das Teil ist/bleibt optional. Auch in der 2.8.4

Und das (dass hier klar geantwortet wurde) ist ja schon mal was.
Vielleicht ein Grund im Thema weiter zu machen ...?



Offline Stefek

  • Posts: 6177
  • Gender: Male
  • ("ړ)
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #69 on: May 08, 2015, 11:42:25 AM »
Ja. Die allgemeine Unzufriedenheit und eigentlich schon Verzweiflung ist groß ... oder sagen wir sehr groß  :|

Verzweiflung kommt nur auf, wenn man keine Alternativen, keine anderen Aussichten hat.

Also nein, von Verzweiflung kann man nicht reden.

Langsam verstehe ich auch, dass die es einfach nicht anders, nicht schneller und auch nicht community-freundlicher können.

Das habe ich auch übrigens am Beispiel Deines Backend-Themes gesehen:
- der Community gefällts
- da bräuchte es eigentlich nicht viel, um es zu optimieren
- doch die Kraft, die Du da reingesteckt hast wird nicht sinnvoll ins Projekt geleitet.

So ist es mit unzähligen anderen Dingen auch in der Vergangenheit gewesen und ich sehe nicht, dass diese Zustände sich bessern. Statt Inklusion gibts einfach immer mehr Exklusion. Es ist die Wahrheit. Nicht bequem, aber dadurch nicht weniger wahr.  :wink:


"Gemeinsam schafft man mehr."

gemeinsam
1. mehreren Personen oder Dingen in gleicher Weise gehörend, eigen
2. in Gemeinschaft [unternommen, zu bewältigen]; zusammen, miteinander
#Duden

Offline dbs

  • Betatester
  • **
  • Posts: 7490
  • Gender: Male
  • tioz4ever
    • WebsiteBaker - jQuery-Plugins - Module - Droplets - Tests
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #70 on: May 08, 2015, 11:49:54 AM »
Stefek, du kennst scheinbar DIE Wahrheit, weißt alles besser und kannst alles besser.
Natürlich musst du das auch in jedem einzelnen Posting verkünden, egal worum es eigentlich geht.
Mich nervt das nur noch. Mach doch bitte einen Fork, programmiere wie du willst und werde glücklich.

Oder schalte mal paar Gänge zurück.

Offline Stefek

  • Posts: 6177
  • Gender: Male
  • ("ړ)
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #71 on: May 08, 2015, 11:55:03 AM »
Hallo Frank.
Wie gesagt, unbequem. Aber es bin nicht ich, der Sachen verspricht, ohne sie zu halten. Oder?

Ich hatte ein paar Module vor 1,5 Jahren vorbereitet, die ich speziell mit Dir teilen wollte.
Weil Du ein cooler Typ bist, denke ich. Wie auch die anderen Leute hier im Forum, die ich mag.

Die Wahrheit, die ich weiß, ist: es wird immer wieder aufgeschoben.
Mehr sage ich nicht.
Vielleicht noch, dass es keinen großen Sinn gibt, den Code von der 2.8.4. perfekt bis zum geht nicht mehr zu haben.


Und das hier:
Stefek, du kennst scheinbar DIE Wahrheit, weißt alles besser und kannst alles besser.

Habe ich nicht und nie behauptet und würde es mir auch nicht anmaßen.

@Yetiie

Wie immer ist so etwas, wenn es optional ein-/abschaltbar ist, ist das sicher kein Problem und Bedarf auch keiner Diskussion. Die aktuellen(!) WB-Anker können ja auch absgeschaltet werden. (Gibt es jemanden hier der damit regelmäßig arbeitet? Das würde mich aus ernsthaften Interesse etwas neues Dazuzulernen interessieren, wieso und aus welchem Grund er damit arbeitet, denn den Sinn dieser Anker habe ich bisher nicht wirklich verstanden. Irgendwer muss sich ja zumindest in der Anfangszeit des CMS etwas dabei gedacht haben.)
Es wird teilweise bei der Suche verwendet. Als Sprungmarke.

Gruß,
Stefek
« Last Edit: May 08, 2015, 12:01:15 PM by Stefek »
"Gemeinsam schafft man mehr."

gemeinsam
1. mehreren Personen oder Dingen in gleicher Weise gehörend, eigen
2. in Gemeinschaft [unternommen, zu bewältigen]; zusammen, miteinander
#Duden

fischstäbchenbrenner

  • Guest
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #72 on: May 08, 2015, 11:31:26 PM »
Stimmt es eigentlich, dass in WB 2.8.4 schon in Showmenu2 abgefragt wird, ob eine Seite überhaupt Abschnitte enthält? Und die Seite dann gar nicht mehr gelistet wird?

Also: DAS ist doch mal ein Feature, das die Welt begeistert!
Den Rest lassma einfach wie er ist, sonst flippen die Leute noch völlig aus vor Begeisterung.

Offline Stefek

  • Posts: 6177
  • Gender: Male
  • ("ړ)
Re: Diskussion: Finding Standards: Templates und Module CSS
« Reply #73 on: May 08, 2015, 11:36:27 PM »
Ja, da wundert man sich glatt, warum das Modul dann immer noch show_menu2 heißt.

[facepalm]
Mir fehlen wieder die Icons...

Wurde das überhaupt irgendwo begründet?
Oder soll man es einfach so hinnehmen, weil es der einzig wahre und sinnvolle Umgang mit dem System ist?
"Gemeinsam schafft man mehr."

gemeinsam
1. mehreren Personen oder Dingen in gleicher Weise gehörend, eigen
2. in Gemeinschaft [unternommen, zu bewältigen]; zusammen, miteinander
#Duden

Offline easyuser

  • Posts: 832