Author Topic: Erweiterung der Download Gallery  (Read 56282 times)

Offline Luisehahne

  • WebsiteBaker Org e.V.
  • **
  • Posts: 4349
  • Gender: Male
    • Webdesign und Entwicklung WebsiteBaker
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #175 on: January 14, 2019, 01:33:42 PM »
ja die ganze zeile 33 entfernen

Dietmar
Immer nur von der Zukunft reden, die Gegenwart vergessen und auf die Vergangenheit schimpfen
Neues Unwort: Schnappatmung

Offline Luisehahne

  • WebsiteBaker Org e.V.
  • **
  • Posts: 4349
  • Gender: Male
    • Webdesign und Entwicklung WebsiteBaker
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #176 on: January 14, 2019, 04:29:13 PM »
Jetzt sollten wir es langsam lauffähig haben

Download Gallery v2.85

Changelog
Version: 2.85 at 14.01.2019 (Luisehahne)
+ add missing description in default layout
+ extended group title

Dietmar
« Last Edit: January 15, 2019, 08:10:48 AM by Luisehahne »
Immer nur von der Zukunft reden, die Gegenwart vergessen und auf die Vergangenheit schimpfen
Neues Unwort: Schnappatmung

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #177 on: January 14, 2019, 05:23:32 PM »
Hab mal die 2.85  lokal im LAN installiert, und ups - man kann wohl nur noch im vorgegebenen Ordner Dateieln speichern -also sieht zumindest bei mir so aus. Kann mich ja irren.

In der uralten (v2.66 mit evaki-Secure-fix) klappt es überall im Medienverzeichnis.

Hab zudem nicht weiter geprüft, was das neue Teil mit vorhandenen Einträgen macht, also keine Install über bestehende Installation. Solange nicht geklärt ist, wie sich's verhält, bleibt's sicherheitshalber erstmal so wie's ist. Werden wohl auch noch Rückmeldungen kommen, die sicher Klarheit bringen werden.
MfG. Evaki
« Last Edit: January 14, 2019, 05:28:46 PM by evaki »
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline hgs

  • Betatester
  • **
  • Posts: 1102
    • EFG MG
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #178 on: January 14, 2019, 07:37:09 PM »
Hatte keine Probleme beim upgrade von 2.6x über 2.74 bis hin zu 2.85 bei einer bestehenden Liveseite mit über 70 aktiven Downloads.

Da diese Daten von 5-7 Autoren gepflegt werden, bin ich froh, dass die Daten "immer" im Unterordner vom Modul landen.
Hilft mir beim suchen und bereinigen.
Danke  (Y) für die tolle Arbeit an einem "uralten" aber für micht total wichtigem Modul.
LG Harald

"Fange nie an, aufzuhören - höre nie auf, anzufangen." Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.)

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #179 on: January 14, 2019, 07:51:37 PM »
Quote
...bin ich froh, dass die Daten "immer" im Unterordner vom Modul landen.
Andere gehen nicht nur manchmal auch anders damit um, weil die in Frage kommenden Dateien projektgebunden in den zugehörigen Ordnern liegen. Im "alten" Modul konnte man sich die entspechenden Ordner aussuchen.
Ich möchte jetzt nicht riskieren, daß ein mögliches neues "Feature" nun die vorhandenen Installationen  nicht mehr erkennt und damit unbrauchbar macht.
Das Thema hatten wir doch gerade schon an anderer Stelle...
MfG. Evaki
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline jacobi22

  • Posts: 5836
  • Gender: Male
  • Support also via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #180 on: January 14, 2019, 11:27:22 PM »
Hab mal die 2.85  lokal im LAN installiert, und ups - man kann wohl nur noch im vorgegebenen Ordner Dateieln speichern -also sieht zumindest bei mir so aus. Kann mich ja irren.

In der uralten (v2.66 mit evaki-Secure-fix) klappt es überall im Medienverzeichnis.

Ich habe das alte gesicherte Kram mal durchgeschaut und da ist nicht eine Version dabei, in der frei wählbar ab MEDIA_DIRECTORY zu speichern ist. In den 1er-Versionen wurde das Verzeichnis "download_gallery" direkt in der install.php angelegt, ab der 2er-Version (irgendwann in 2008- 2010) dann über die functions.php
Weiterhin ist das Verzeichnis auch überall hard-gecodet auf WB_PATH.MEDIA_DIREC TORY.'/download_gallery/' gesetzt - also schon etwas aufwändiger zu entfernen.
Um eine Datei dann "irgendwo" unter /media abzuspeichern, bräuchte es auch eine Art Filemanager - wie in der media-Verwaltung.
Denkbar wäre aber die Variante, das man über die media-Verwaltung hochläd und die Auswahl unter lokale Datei auf Start = media-Verzeichnis geändert hat, dann wird allerdings jede Datei dort eingelesen - effektiv geht anders....

Ich erinnere mich auch an die von den "Urvätern" beschlossenen Vorgaben, die besagten, das jedes Modul mit Uploadmöglichkeit, einen separaten Ordner im media-Verzeichnis bekommt, welches den Namen des Moduls trägt.

Hab noch ein paar Hinweise von meinen Nutzern bekommen, die werde ich jetzt noch checken und mich, wenn erforderlich, mit Dietmar kurzschließen

Probleme sind da, um sie zu lösen, nicht, um nach Ausreden zu suchen.

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #181 on: January 15, 2019, 11:32:34 AM »
Hab das Ding mal bei einem der Anwender "untergebracht".
Blind war ich trotz Selbstzweifel anscheinend doch nicht [siehe Anhang]

Da da Ding unter php7.x den Dienst verweigert, kann ich nichts weiteres dazu sagen.
Auch hat man im LAN z.Z. keinen Zugriff auf WBv2.8.3, sonst würde ich auch dort nochmal reinschauen.

Da noch einige sehr alte WB-Installationen (oder sollte man sagen Leichen?  :-D ) existieren, und ich nicht weiß ob die irgendwann mit 'nem Upgrade wiederbelebt oder beseitigt werden, möchte ich für "den Fall der Fälle" nur "gerüstet" sein.

Falls sich durch ein Upgrade nichts an den Einträgen ändert, käme ja möglicherweise auch nur ein Einspielen dieser Daten in die DB in Frage. Letzlich sind das alles ungelegte Eier (Vorsicht), sonst nix. Brauche ja nur Aufklärung.
MfG. Evaki
« Last Edit: January 15, 2019, 11:42:42 AM by evaki »
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline jacobi22

  • Posts: 5836
  • Gender: Male
  • Support also via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #182 on: January 15, 2019, 11:42:24 AM »
Also diese Funktion ist nach wie vor gegeben, allerdings vom Ordner /media/download_gallery ausgehend
Wie im letzten Post angedacht, per Medienverwaltung hochladen, dann kann ich im Download_Gallery_Mo dul entsprechend auswählen.
Aber eben nicht direkt unter /media



P.S.: ich gehe davon aus, das es sich hier nicht um ein Feauture handelt, das mal öffentlich herausgegeben wurde, sondern eher um eine "private" Anpassung. Der Grundgedanke dahinter (man hat im media-Ordner Unterordner zu verschiedenen Projekten auf die dann jeder User zugreifen kann) wurde ja über Jahre hier diskutiert, hat sich aber nie durchgesetzt. War aber alles zu Zeiten von 2.8.x
« Last Edit: January 15, 2019, 11:49:11 AM by jacobi22 »
Probleme sind da, um sie zu lösen, nicht, um nach Ausreden zu suchen.

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #183 on: January 15, 2019, 11:51:43 AM »
Bei wenigen Dateien wär die Anpassung ja nicht so'n großer Aufwand. Weiß aber, daß mindestens zwei der Anwender quer Beet (in media) -eben projektbezogen- die Dateien eingesammelt haben. Ist für mich persönlich einleuchtend, und nicht auch noch die selben Dateien in einen extra Ordner reinbacken.
 Da ich noch nicht weiß, was nun mit solchen alten Installationen beim Upgrade wirklich passiert, steh ich nach wie vor im Regen. Hoffentlich ist es nicht schon wieder ein Feature, das beim Upgrade Mist baut. Zur Not muß dann halt mal ein Backup gezogen werden, und "los gehts". Im laufenden Betrieb wird das zwar nicht auf Freude stoßen, aber nu...
MfG. Evaki
« Last Edit: January 15, 2019, 11:57:37 AM by evaki »
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline hgs

  • Betatester
  • **
  • Posts: 1102
    • EFG MG
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #184 on: January 15, 2019, 12:05:24 PM »
Gerne können wir das in meinem Testbereich in aller Ruhe testen.
Du kannst mir gerne die FTPdaten und die DB in den Testbereich kopieren, wir könne dann in Ruhe durchtesten.
LG Harald

"Fange nie an, aufzuhören - höre nie auf, anzufangen." Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.)

Offline jacobi22

  • Posts: 5836
  • Gender: Male
  • Support also via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #185 on: January 15, 2019, 12:35:28 PM »
so ist das mit den eigenen Umbauten...
mit dem Feauture "Wysiwyg-Editor-Field" in der Gruppenbeschreibung arbeite ich seit 2013. Die aktuellen Versionen haben solch Feld nun schon mal als Text-Feld, das aber den HTML-Code, den ich mit meinem Editor erziele, beim Speichern entfernt. Muß ich mir also wieder anpassen, wenn ich das so haben möchte oder ich verwende eben den offiziellen Kram

Wie oben erwähnt, gibt es den Ordner "download_gallery" unter /media seit mindestens 10 Jahren. So weit zurück habe ich ZIP's und auch Backups. Der Link zu den Dateien war immer hard-coded mit WB_PATH.MEDIA_DIREC TORY.'/download_gallery/', den kann ich natürlich einkürzen. Heute wird das anders geschrieben, aber das Prinzip ist das Gleiche. Jetzt habe ich z.b. unter media aber auch 979 Bilder in der Foldergallery, dazu vielleicht noch Bakery, oneforall, MiniGallery usw und am Ende habe ich 2000 Dateien in oben dargestellter Liste, die ich dann auch noch gegenchecken muß auf in der DLG erlaubte Dateitypen

Und wie gesagt, für das Hochladen braucht es dann schon etwas mehr an Code, also mindestens eine Ordnerauswahl mit Rechteprüfung etc.

Aus meiner Sicht eher eine Grundsatzdiskussion mit der Folge, das dann jedes Modul mit Zugriff auf den Media-Ordner auf dem Prüfstand stehen sollte. Ich persönlich war nicht von Anfang an hier, habe aber von dem, was hier mal öffentlich geschrieben stand, sicher 80-90% gelesen. Die Einigung mit der Community war damals dieses Konzept "getrennte Ordner für jedes Modul unter /media"
Bei diesem Konzept ist Dietmar auch geblieben, da ist jetzt nichts neues drin.

Quote
Sieht schon wieder nach 'nem Feature aus, das beim Upgrade Mist baut.
Seh ich nicht so
Der einzige Unterschied zu den DLG-Vorgängern ist eben, das aus den absoluten Links (inkl WB_URL und MEDIA_DIRECTORY) nun relative geworden sind. Ausgangsversionen waren die 2.61 von Frank Heye und die 2.61 von Stefek (etwas stylischer, Drag&Drop usw). Alles, was danach kam, waren mehr oder weniger Fixes.
Ich verstehe irgendwo auch deine Anwender, aber nur als Beispiel: ich habe gerade eine WordpressSeite fertig gestellt, verwende dort ein Logo, ein Hintergrundbild und aktuell sechs Bilder im Content. WP unterteilt diese nach Uploadmonat und sammelt. Meine 6 Bilder sind Shop-Artikel. Die ersten im November geladen, eine verbesserte Version 3 Tage später im Dezember. WP hat aus diesen Bildern Vorschaubilder unterschiedlichster Größe gemacht und nun habe ich knapp 600 Bilder in meinem Bilderordner und möchte ich eines davon einfügen, ist das eine Sucherei - da lob ich mir das WB-System
Strukturiert, ordentlich, keine Sucherei - und der, der einen Link benötigt, kann ja z.b. vom CKEditor auch dahin surfen und die Datei aus dem Ordner /media/download_gallery verwenden

Und was deine "Leichen" betrifft: es läßt sich alles reparieren, wenn man ein Datenbank-Backup und das damals verwendete Modul hat   :wink:
« Last Edit: January 15, 2019, 12:42:33 PM by jacobi22 »
Probleme sind da, um sie zu lösen, nicht, um nach Ausreden zu suchen.

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #186 on: January 15, 2019, 01:02:19 PM »
@jacobi22
>>Sieht schon wieder nach 'nem Feature aus, das beim Upgrade Mist baut.
Das habe ich vernüftigerweise umformuliert
Tja, was das Verhalten bzgl /media betrifft, kann ich auch sagen, daß ich nur einen Sicherheitsfix bei der Vorgängerversion ausführte. An andere Sachen habe ich mich garnicht rangewagt (warum wohl  :-D :-D :-D ) Aber ich habe mal in die damaligen Notizen reingeschaut. Da bezog sich alles nur auf den Fix.
Also, entweder Leichenbeschau, oder 'ne Fix für die aktuelle Version, damit das mit media klappt.
Da das vorerst aber alles ungelegte Eier sind, werde ich da nun doch keine "schlafenden Hunde" wecken.

@hgs
PM ist raus
Nehm ich wenn erforderlich  (Y)
Die Anwender wissen ja noch nix von ihrem Glück. Es ist ja erstmal nur mein Zucken -nee, nich Parkinson

MfG. Evaki
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline jacobi22

  • Posts: 5836
  • Gender: Male
  • Support also via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #187 on: January 15, 2019, 01:15:32 PM »
Quote
Das habe ich vernüftigerweise umformuliert

bei dir muß man wohl immer warten, bis die 15 min Bearbeitungszeit um sind   :wink:

Vielleicht kannst du mal ein ZIP dieser nach meiner Meinung umgebauten Vers 2.66 erstellen, Mailadresse hast du ja.
Nachdem was ich im Code gesehen habe, ist zumindest der Aufwand zum finden der Datei nicht sonderlich hoch. Statt dem hard-coded "download_gallery" wird nun eine Variable verwendet. Über den Sinn sag ich mal nix, ist halt ein Trend überall
Aber ein möglicher Upload wäre halt interessant
Probleme sind da, um sie zu lösen, nicht, um nach Ausreden zu suchen.

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #188 on: January 15, 2019, 02:45:13 PM »
>>bei dir muß man wohl immer warten, bis die 15 min Bearbeitungszeit um sind
wenn streß, dann mitunter 15x 'ne änderung der änderung der änderung...

Einer der Anwender hat noch wb2.8.1SP1 drauf. Bevor da wer auch immer drauf rödelt, hab' ich die Version nun auch im LAN, muß aber wg. PHP (PHP 5.6.0) noch'n SP7 drauf. Dann werd ich nochmal schauen, was denn nun Sache ist.  Boahhh, hätt ich bloß nix gesagt...  :roll:

MfG. Evaki
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #189 on: January 15, 2019, 05:07:00 PM »
Nachdem mich hier (LAN und PC) die Fummelei mit alten Klamotten nur Zeit und Nerven gekostet hat, schmeiß ich erstmal hin. Bei der neuen DLGv2.85 hagelt es leider auch noch reichlich "undefined", aber wohlgemerkt nur in der aktuellen Arbeitsumgebung, die im Moment abschreckend ist. Soll heißen, eine Installation beim Hoster könnte möglicherweise problemlos laufen.
Da  ich mich wie üblich nur mal kümmern wollte, und nun rote Ohren bekomme, mach ich mal andernorts weiter. Ein bisschen gute Laune brauche ich heute noch  :-D :-D. Alles wird gut -mit'm bisschen Abstand.
MfG. Evaki
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline jacobi22

  • Posts: 5836
  • Gender: Male
  • Support also via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #190 on: January 15, 2019, 05:18:15 PM »
hagelt es leider auch noch reichlich "undefined"

in welcher Richtung - JS??
2.85 hatte noch ein Problem mit Drag&Drop und einem undefined used_gID

Hab grad die 2.87 im Test. Wäre schön, wennich wüßt, wonach ich noch schauen könnt
Probleme sind da, um sie zu lösen, nicht, um nach Ausreden zu suchen.

Offline jacobi22

  • Posts: 5836
  • Gender: Male
  • Support also via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #191 on: January 15, 2019, 05:33:32 PM »
ohne dir jetzt die Laune verderben zu wollen, aber ist da bei dir nicht vieles hausgemacht, wenn man z.b. noch mit 10 Jahre alten WB 2.8.1 rumgurkt?
Die Zeit hat sich irgendwo auch weiter gedreht und man kann nicht auf Gedeih und Verderben abwärtskompatibel bleiben.
Ich hatte selbst bis September 18 noch eine 2.8.0 online, im Frontend lief die ohne Probleme, der Inhalt blieb über die Jahre gleich, eine Tutorial-Sammlung, deren Content sich nicht ändert. Da ist es schwer, jemanden von der Upgrade-Notwendigkeit zu überzeugen. Mittlerweile ist die alte Seite vom Netz, kein Bedarf, keine Zeit mehr beim Inhaber, war dann halt zuviel, was PHP 7.x mitgebracht hat an Notwendigkeiten, wobei sich das meiste durch Moduleupgrades hätte lösen lassen, wie eben bei der DownloadGallery
Probleme sind da, um sie zu lösen, nicht, um nach Ausreden zu suchen.

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #192 on: January 15, 2019, 05:54:38 PM »
"hausgemacht" Das war das Stichwort, in bezug auf den Altkram, aber auch auf die aktuellen Meldungen bei mir zu v2.8.5.  Momentan gibts keine mehr  :lol:, aus welchem Grund auch immer. Wie schon gesagt besteht am Arbeitrechner mal wieder Chaos.

Aber eins stört mich tatsächlich sehr, das hat mit dem grundsätzlichen Verhalten aller (neuen ??? ?) Versionen zu tun. Entferne ich das Modul auf einer Seite, ist -weil an Section gebunden- "natürlich der Inhalt weg, aber auch aus dem Ordner download_gallery -oh, oh. Würde man das Modul bzw. die Datei an anderer Stelle haben wollen, was dann? [Lösung für Editor, nich für admin]. Entfernt man das Modul, ist der Ordner ganz weg, und alle schön für DLG gesammelte Downloaddateien sind dann auch weg. Bei der Arbeitsweise über /media/ordner-xy wären die Auswirkungen noch fataler, weil solche Dateien meist in Beiträgen verlinkt sind.

So zumindest das Verhalten auf meiner aktuellen lokalen Installatin auf'm PC -hab im Moment nix anderes  :evil:
« Last Edit: January 15, 2019, 06:09:55 PM by evaki »
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline jacobi22

  • Posts: 5836
  • Gender: Male
  • Support also via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #193 on: January 15, 2019, 06:13:35 PM »
Quote
Aber eins stört mich tatsächlich sehr, das hat mit dem grundsätzlichen Verhalten aller Versionen zu tun. Entferne ich das Modul auf einer Seite, ist -weil an Section gebunden- "natürlich der Inhalt weg, aber auch aus dem Ordner download_gallery -oh, oh. Würde man das Modul bzw. die Datei an anderer Stelle haben wollen, was dann?

Verstehe...
ist auch eine Sache, die immer mal wieder (ohne Resultat) diskutiert wurde. Betrifft ja so ziemlich alles, was unter /media landet
Hat am Ende alles Vor- und Nachteile. Bei der alten Foldergallery und deren Ablegern wie rFG usw gab (und gibt?) es ja die Funktion, nur DB zu diesem Abschnitt leeren, Dateien aber am Speicherort belassen. Hat mir schon hin und wieder Dateien gerettet, die ich lokal schon gelöscht hatte.
Am Ende steht man aber vor einem vollen Verzeichnis und fragt sich: kann das weg oder ist es noch im Einsatz irgendwo. Per script könnte ich nun die DB durchrennen und schauen, aber per FTP ist man aufgeschmissen. Und dann fliegt auch mal schnell etwas in den Papierkorb, das dann irgendwo fehlt.
Ist aber auch eher ein allgemeines Problem, das in jedem System besteht
Probleme sind da, um sie zu lösen, nicht, um nach Ausreden zu suchen.

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #194 on: January 15, 2019, 06:46:41 PM »
Naja, man kann ja auch mal übern WBrand gucken, zu XML, Dublin Core und anderem aus dem Verlags-, Dokumentations, und Bibliothekswesen. Es gibt immer eine UR-Datei (Dokument) an einem festen Platz, die aber sehr wohl an verschiedenen Orten weit verstreut/verteilt archiviert sein kann (vergleiche Urmeter). Die Verweise sind in jedem Dokument, Beitrag etc. enthalten, müssen also nicht mal lokal vorhanden sein (Kennt man ja auch aus CDN/Cloud).
Egal wie man's nun dreht, das Prinzip der DLG widerspricht dem vollkommen.

Bei einem Herausgeber, der sein Journal noch vor Zeiten von CMS erstellt hat, geht das ganz simpel. Ein Beitrag/Artikel wird erzeugt und mit dem Erstellung-/Erscheinungsdatum im entsprechenden Verzeichnis gespeichert. Enthalten sind dort alle Materialen, die zum Beitrag gehören, wie z.B. Fotos. Da diese Beiträge (Adressen) zu Urhebern gehören, können diese auch als Referenz für z.B. VG-Wort dienen (was auch so gehandhabt wird). Man kann natürlich auch einen Dokumentenpool anlegen, und den als Referenz für in-und externe Medien festlegen.

MfG. Evaki
« Last Edit: January 15, 2019, 07:00:08 PM by evaki »
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline jacobi22

  • Posts: 5836
  • Gender: Male
  • Support also via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #195 on: January 15, 2019, 07:25:27 PM »
Hat mit Tellerrand nicht viel zu tun - ist eher eine Grundfrage. WP ist ja ein gutes Beispiel dafür, nix wird gelöscht.
Wenn ich dort oder auch bei deinem Herausgeber mal anfange, solch Verzeichnis aufzuräumen, hast du am Ende die Hälfte der Links tot, weil zuviel gelöscht wurde. Und wenn ich von meinen 6 Produktbildern nun schon 500 Fassungen in allen Größen habe, dann weiß ich nicht, wie das ausartet, wenn ich statt der aktuellen 6 Artikel im Sommer 100 Artikel habe. Da kann mir niemand sagen, der blickt da durch, ohne Fehler zu machen.

Aber da können wir zwei ewig drüber diskutieren, es gibt keine Lösung, die uns zwei zufrieden stellt. Und kommt ein Dritter hinzu, gibt es vielleicht noch eine andere Meinung. Wie gesagt, ich habe Verständnis für eine andere Ordnung in den media-Dateien, aber je nach Verwendungszweck gibt es wohl auch unzählige mögliche Lösungen, was nun am besten ist. Ich bevorzuge z.b. genau dieses System in WB, weil ich weiß, ich muß nicht in tausenden Dateien rumkramen. Ich kann mir im Unterordner des Moduls meine eigene Ordnungsstruktur anlegen, das ist ausreichend für die WB-Projekte, die ich zu betreuen habe. Und brauch ich ein Profi-Redaktionssystem, wäre WB wohl nicht unbedingt erste Wahl
Vielleicht wäre es langfristig möglich, dem Nutzer eine Auswahlmöglichkeit zu geben, z.b. beim Löschen einer Section das Löschen von eventuellen Media-Dateien zu bestätigen. Am Ende bin ich auch nur Benutzer, der Vorschläge machen kann
Probleme sind da, um sie zu lösen, nicht, um nach Ausreden zu suchen.

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #196 on: January 15, 2019, 07:45:24 PM »
Quote
z.b. beim Löschen einer Section das Löschen von eventuellen Media-Dateien zu bestätigen
Das wäre z.B. eine Lösung. Mir gehts nur darum deutlich zu machen, daß zwar mit Modulen tolle Möglichkeiten geschaffen werden, wenn die aber bei Weg- oder Ausfall dann große Probleme erzeugen können, sollte man sowas wie auch immer verhindern können. Das betrifft dann nicht nur Redaktionssysteme.
WP ist übrigens hinsichtlich der angemerkten Strukturen Schrott. Da gibts keine "echte" Quellenverwaltung. Ein händisch per FTP verwalteter Pool ist da sicher(er), und hängt nicht vom CMS ab. Daher wäre eine derartige Option, also über ein CMS hinaus auf z.B. solche Verzeichnisse zugreifen zu können, m.E. sinnvoll, genauso wie auch z.B. (wenn gewünscht) das Erstellungsdatum an den Dateinamen anhängen zu können. Die Rechteverwaltung muß und darf man hierfür auch nicht dem CMS überlassen (das macht der Server im einfachsten Falle mit 'nem anderen WEB/FTP-User, da gibts dann nix durchs CMS zu zerstören: "Gegen die Wand").
MfG. Evaki
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline jacobi22

  • Posts: 5836
  • Gender: Male
  • Support also via PM or EMail
    • Jacobi22
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #197 on: January 16, 2019, 03:50:55 PM »
wie gesagt, kann man stunden- oder tagelang drüber diskutieren, aber irgendwo sollte man den angedachten Verwendungszweck und die Zielgruppe dabei nicht außer Acht lassen. Offensichtlich war es genau das System, welches in WB seit Anbeginn verwendet wird, das für den angedachten Verwendungszweck in kleineren bis mittelgroßen Projekten funktioniert hat. Es war nie der Anspruch, jetzt die eierlegende Wollmilchsau, das NonPlusUltra der Redaktionssysteme zu werden. Und ohne dir nahe treten zu wollen, Anregungen, dieses System nun komplett umzubauen, kommen eigentlich nur aus deiner Richtung, da steckt natürlich auch eine, wie ich schätze, recht große Anwendergruppe dahinter, die mit diversen Erfahrungen und auch Wünschen ankommen. Das ist auch in keinster Weise negativ gemeint, es geht nur um die Anzahl der Leute, die dir den Input liefern. 

Ich denke, über die 10 Jahre, die ich hier mitlese und aktiv war, habe ich sicher an die 1000 WB-User- oder -kundeninstallationen gesehen, mal groß und umfangreich, i.d.R aber im Bereich um max 50 Seiten, als private Homepage oder als kleines Firmenprofil. Es waren nur wenige dabei, die Projekte mit mehr als 100 Seiten hatten. Aber keine davon hat nach anderer Medienverwaltung verlangt. Deine User sind sicher in anderen Bereichen tätig, daraus ergeben sich andere Notwendigkeiten, andere Wünsche.
Grundsätzlich und unabhängig von deinem Anwenderkreis sollte man immer hinterfragen, ob WB das richtige System ist für mein Projekt, so, wie man jedes in Frage kommende CMS in dieser Hinsicht hinterfragen muß. Und das nicht nur mit Blick auf die technischen Möglichkeiten des Systems, sondern auch, was die späteren Bediener damit anfangen können. Ich würde z.b. nie ein drupal oder typo3 für eine 20-Seiten Homepage verwenden, in der es um den Dackelverein des Ortes geht, anders herum auch kein WB für ein Redaktionssystem einer Tageszeitung empfehlen. Sicherlich läßt sich WB relativ leicht erweitern, aber bei mehreren gleichzeitigen Benutzern, die im Minutentakt Artikel in einer Gruppe bearbeiten und veröffentlichen, wird einfach der Aufwand zu groß und andere Systeme sind womöglich besser geeignet.

Bei deinem Anwenderkreis kommt wohl hinzu, das es (so verstehe ich frühere Postings) offensichtlich auch eine recht große "Abneigung" gegen Upgrades zu geben scheint. Die Gründe sind sicherlich weit gefächert, von schlechten Erfahrungen eines früheren Upgrades bis hin zu fehlendem Geld für ein solches Upgrade, so zumindest meine Erfahrungen, wenn man mal nachfragt, warum da 10 Jahre nichts gemacht wurde. Es gibt auch Leute, die erwarten, das ein WB, vor 10 Jahren mal angelegt, bis in den Nimmerleinstag läuft. Die Antwort "das hatten wir doch vor 5 Jahren erst gemacht" höre ich auch desöfteren, also kein Problem, das dich alleine betrifft  ;-)

Wie gesagt, ich bin kleiner User und wenn es nach bestimmten Personen geht, nicht mal erwünscht hier. Ich bin da der falsche Ansprechpartner, da hast du sicher bessere Kontakte in den DEV-Kreis.
Ginge es nach meiner persönlichen Meinung, bleibt die Medienverwaltung in diesem Grundschema wie es immer schon war. Es ist genügend Arbeit, dieses System zu pflegen und up-to-date zu halten. Ich sehe keinen Mehrwert für die Allgemeinheit, eher nur für einen kleineren, ganz speziellen Anwenderkreis. In solchen Fällen hat sich oft ein eigenes Tool als nützlich erwiesen, eines, das aus der vorhandenen Struktur ausbrechen kann und eines, das ich wie ein Plugin bequem einbinden kann.

Man muß auch sehen, das alles, was mit WB und dessen Forks an Addons vorhanden ist, auf genau dieses System zugeschnitten ist und man müßte ~ 1000 Addons auf etwas Neues umbauen. Wäre nicht unbedingt zwingend, weil die aktuelle Struktur unter /media ja immernoch mit deinen Ideen kompatibel ist, aber wenn es dann doch nicht genutzt wird, braucht man es nicht verwenden.
Was ich persönlich garnicht mag, ist ein Ausbrechen aus diesem System, z.b. in andere Ordner auf dem Server, denn da wird die Problematik der Verwaltung noch schlimmer. Angenommen, ich habe dort 10 Systeme in Unterordnern laufen und einen zentralen Media-Ordner, wer sagt mir, wo überall eine Datei XY eingebunden ist. Am Ende habe ich eine Filesharing-Plattform mit 100.000 Dateien, von denen vielleicht 1000 in Benutzung sind und der Rest aus Angst nie mehr gelöscht wird. Ich denke, da gehen unsere Vorstellungen zu weit auseinander, ich sehe da mehr Nachteile und auf keinen Fall Vorteile für die Allgemeinheit.
Für einen Einzelfall läßt sich WB aber sicherlich aufbohren, das würde ich mir noch zutrauen. Nicht, das in einer Woche fertig ist, aber grundsätzlich machbar. Aber das sind dann schon individuelle Projekte, bei denen man vorher ein gutes Konzept braucht.

Mit Download-Gallery hat der ganze Kram nun weniger zu tun, es ist von meiner Seite auch alles gesagt. Kann man vielleicht später an anderer Stelle weiter besprechen, auch, wenn ich nicht glaube, das das Grundschema in WB daraufhin geändert wird. Ich persönlich bin Nutzer, ich nehme das WB so wie ich es bekomme. Das, was ich an Problemen sehe, trag ich auf der Projektseite ein, ebenso "Vorschläge" für eine der nächsten Versionen. Manches wird angenommen, anderes abgelehnt. Das war vorher so als ich noch aktiv war und ist jetzt nicht anders.
Probleme sind da, um sie zu lösen, nicht, um nach Ausreden zu suchen.

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #198 on: January 16, 2019, 10:34:25 PM »
Das WB-Grundschema ist gut so. "Meine" Anwender sehen das auch so. Oft nur über ein Anliegen informieren, ähnlich kleiner Firmenpräsentation. (und die Site dann u.U.  tatsächlich 19 Jahre so rumstehen lassen. Upgrades ist für die halt 'n Fremdwort :roll: ) Damit sind wir wohl alle, die WB benutzen, auch zufrieden.

Tja und einige haben eben Bibliotheks- und Verlagserfahrungen, inkl. DTP, mit ganz anderem Arbeitshintergrund (technisch so gut wie alles XML). Die möchten gerne bei den kleinen Projekten ähnliche Strukturen vorfinden, wenn nicht vorhanden halt Brücken für die angesprochenen Schnittstellen/Erweiterungen/Verhaltensweisen , die man bei Bedarf halt dazuschalten könnte. Das bedeutet eben nicht daß man das jeweils benutzte CMS, hier WB, komplett in Frage stellt, oder einen Systemwechsel vollzieht. Für alle anderen funktioniert das CMS wie gehabt. Es gibt mittlerweile, weit weg von Typo3 und Konsorten, ein entsprechendes (XML-)System, welches auf Publikationen ausgelegt ist, sogar als Open Source. Nur wer haut sich wegen ein paar Seiten und ein wenig geändertes Verhalten, wenn gewünscht, dann über 200MB auf den Server, und das nur für die Grundausstattung?

Manchmal sind's nur klitzekleine Kleinigkeiten, die ein Verhalten zugunsten von sonstwas ermöglichen, was sonst niemand braucht, aber andere Arbeitsweisen (für andere Anwender) ermöglicht. Deshalb muß man nicht zwingend die Frage nach dem entweder oder stellen. 
MfG. Evaki
« Last Edit: January 16, 2019, 10:48:36 PM by evaki »
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

Offline evaki

  • Posts: 2661
Re: Erweiterung der Download Gallery
« Reply #199 on: January 16, 2019, 11:18:22 PM »
Quote
Angenommen, ich habe dort 10 Systeme in Unterordnern laufen und einen zentralen Media-Ordner, wer sagt mir, wo überall eine Datei XY eingebunden ist. Am Ende habe ich eine Filesharing-Plattform mit 100.000 Dateien, von denen vielleicht 1000 in Benutzung sind und der Rest aus Angst nie mehr gelöscht wird. Ich denke, da gehen unsere Vorstellungen zu weit auseinander,

Das ist bei Publikationssites(Servern) normal, also eine zentrale Stelle für Dokumente jeglicher Art. Die werden nur bei Aufgabe der Site gelöscht, und damit auch aus diversen Registern. Die Informationen daüber liegen vor, kommen aus anderen Dokumentensystemen., also etwas wo WB überhaupt nichts mit zu tun hat. Vergleichsweise könnte man auch 'ne Cloud als Quelle nehmen, die mit eigener Soft verwaltet wird. 
Einige Anwender betreiben neben WB, z.B. gleichzeitig einen eigenen Werbeserver und anderes auf der Site. Außer, daß ein Snippet in WB Verwendung findet, hat WB auch hier nix damit zu tun.
Es gibt der Beipiele noch mehr.
MfG. Evaki
Einmal Pizza Quattro Stagioni bitte, aber ohne Herbst.

 

postern-length